Landkreis Börde ( mm ). Der Betreuungsverein hat zum Tag des Ehrenamtes in Kooperation mit den Betreuungsbehörden langjährig tätige Bürger eingeladen. Die Anreise erfolgte mit Bussen von Haldensleben über Wolmirstedt und von Oschersleben über Wanzleben.

" Mit dem Ehrenamt in der Tonne. So kann dieser Tag auch genannt werden. Dabei war es ein Platz an der Tonne für ehrenamtlich tätige Betreuer. Die Zwieckmühle in Magdeburg, bekannt für Ihr provokantes Programm, war ein Treffpunkt des Ehrenamt ", sagte Stephan Sigusch, Geschäftsführer des Betreuungsvereins Oschersleben, zur Volksstimme.

120 ehrenamtliche Betreuer aus den Regionen Haldensleben, Wolmirstedt, Oschersleben, Wanzleben, Gardelegen, Magdeburg und Halberstadt waren eingeladen. Veranstalter zum Tag des Ehrenamtes am 5. Dezember waren die Landesarbeitsgemeinschaft der Betreuungsvereine und der Betreuungsverein Oschersleben.

" Uns ist es wichtig, dass Ehrenamt nicht nur gefordert sondern auch gefördert wird ", betonte Sigusch. Das Ehrenamt sei ein wichtiger Teil in der rechtlichen Betreuung, dieser Grundsatz der Justiz wurde von Bernhard Sterz, Staatssekretär im Ministerium der Justiz, in seinem Grußwort übermittelt. Neben den Angehörigen seien es zunehmend engangierte Bürger, die gesucht werden um dieses verantwortungsvolle Amt zu übernehmen.

Wer nicht mehr alleine seinen Alltag regeln kann, braucht Hilfe von anderen Menschen. In Zukunft ist davon auszugehen, dass immer mehr ehrenamtliche Betreuer benötigt werden.

In den Einführungskursen des Betreuungsvereins Oschersleben werden Grundlagen vermittelt und später besteht immer die Möglichkeit sich Rat und Tat zu holen. Wichtig ist für alle Erwachsenen die Vorsorge. " Mit Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung kann Frau und Mann seine Entscheidungen für den Fall der Fälle selbst festlegen. Unterstützung und Beratung erhalten Sie beim Betreuungsverein ", versicherte Sigusch.