Das Programm sieht wie folgt aus :

• 10 Uhr : Eröffnung durch Bürgermeisterin Petra Hort

• 11 Uhr : Auftritt des Polizeisportvereins aus Wanzleben und 11. 45 Uhr Vorführung des Hundesportvereins um Trainer Werner Pflanz

• ab 13 Uhr : Ein Drehorgelspieler sowie eine Stelzenläuferin präsentieren sich auf dem Festgelände

• 14 Uhr : Ankunft des Weihnachtsmannes, der mit einer Pferdekutsche erwartet wird. Der bärtige Alte bittet alle Kinder zur Bescherung und eröffnet auch das Programm.

• 14. 15 Uhr : Programm der drei Kindertagesstätten der Stadt Wanzleben. Alle Kinder der drei Kitas runden das Programm durch ein gemeinsamens Lied ab. Die kleinen " Tanzmäuse " um Anna Heinze haben ebnefalls einen Auftritt am Nachmittag. Mit dabei ist auch die Trommelgruppe aus der DRK-Freizeiteinrichtung " Tenne ".

• 15 Uhr : Auftritt des Gymnasiumchores sowie dem Frauenchor unter der Leitung von Christine Fuchs

• 15 Uhr : Das Puppentheater aus Tartun präsentiert sein Programm im Arkadenhof der Burg. Stühle sind vorhanden.

• 15. 45 Uhr : Die Märchentante Gertraude Schuck-Müller liest während der Spielpause.

• 16. 30 Uhr : Ein " Märchen für Große " führt auf der Bühne der Blumenberger Kultur- und Karnevalsverein auf

• 16. 30 Uhr : Das Puppentheater bitte das zweite Mal zur Vorstellung.

• 17. 30 Uhr : Annett Recknagel, ihres Zeichens Feuerspucker und -schluckerin sowie Stelzenläuferin aus Magdeburg, bietet eine Feuershow

• 18. 30 Uhr Auftritt der Bläsergruppe aus Blumenberg

• 19 Uhr : Auslosung des großen Weihnachtsrätsels. 12 Fragen werden zur Geschichte der Stadt gestellt. Wer diese richtig beantwortet, kommt mit seinem Zettel in den Lostopf und kann einen der zahlreich von den Gewerbetreibenden gestifteten Preise, wie beispielsweise einen Kugelgrill, Gutscheine oder ein Fotoshooting, gewinnen. Die Fragebögen für das Rätsel sind während des Weihnachtsmarktes bei Fotograf Walter Götze im Kornhaus erhältlich. Dort gibt es auch eine kleine Ausstellung seiner Aufnahmen zu sehen.

• 19. 45 Uhr : Feuershow

• 20 Uhr : Feierliches Ende mit einem Feuerwerk

Der erste Weihnachtsmarkt auf der Burg Wanzleben soll etwas ganz besonderes werden. Die Vereine, Gewerbetreibenden und die Stadt laden hier am Sonntag zu einem bunten Programm von 10 bis 20 Uhr ein. Erstmalig wird es zum Abschluss der Veranstaltung auch ein Feuerwerk geben. Die Organisatoren rechnen mit mehreren tausend Besuchern. Insgesamt sind auf dem Burghof 30 Stände aufgebaut.

Wanzleben. Erstmalig soll es den traditionellen Wanzleber Weihnachtsmarkt auf der Burg geben. Premiere hat auch ein Feuerwerk, das zum Abschluss der Veranstaltung gezündet wird. Wochenlang haben sich 22 Vereine, mehrere Gewerbetreibende sowie Vertreter der Stadt und der Burg mit den Vorbereitungen beschäftigt. In dieser Woche haben sie gemeinsam mit Bürgermeisterin Petra Hort das Programm zusammengestellt.

Allen Wanzlebern wird empfohlen zu Fuß auf das Festgelände zu kommen. Die Parkplätze auf der Burg können nicht genutzt werden. Deshalb wird allen Autofahrern von außerhalb die Parkmöglichkeit am nahegelegenen Einkaufsmarkt Lidl empfohlen.

An den 30 Ständen und Buden gibt es neben Leckereien und Glühwein auch weihnachtliches. Für die Kinder ist zum Beispiel im Kornhaus der Burg auch eine Mal- und Bastelstraße aufgebaut, die von Mitarbeitern der " Tenne " betreut wird.

Im Burg-Restaurant werde es zudem auch eine speziell für den Sonntag zugeschnittene Weihnachtsmarktkarte geben, erklärte Hotelchef Rico Richter. " Es stehen deftige Eintöpfe und Gulaschsuppe auf der Karte. "

Im Rahmen des diesjährigen Weihnachtsmarktes auf der Burg Wanzleben wird erstmals auch der " Weihnachtswunschbriefkasten " während der Veranstaltung auf dem Gelände aufgestellt. " Wir richten den Briefkasten nur für diesen einen Tag auf der Burg ein. Die Besucher können hier ihre Wünsche für ihre Stadt einwerfen ", teilt Bürgermeisterin Petra Hort mit. Danach wird der Wunschbriefkasten bis zum Jahresende wieder am Eingang des Rathauses seinen gewohnten Platz einnehmen. Bislang wurde erst ein Brief zugestellt. Der Absender sprach die schlechten Verhältnisse auf dem Fußweg in der Alten Promenade zwischen Netto-Markt und Kinderarzt an. Der zirka 300 Meter lange Gehweg müsste dringend mit Schotter verfüllt werden, forderte der Wanzleber in seinem Brief unter dem Motto " Wünsche für meine Stadt ". Petra Hort erklärt : " Das Problem ist bekannt. Das Bauamt ist informiert. Wir werden uns darum kümmern. "