Ab heute startet der Pyrotechnikverkauf in allen Einkaufsmärkten der Verwaltungsgemeinschaft. In diesem Zusammenhang weist die Polizei darauf hin, dass das Feuerwerk erst am Silvestertag abgebrannt werden darf. Wer sich nicht daran hält, kann mit Bußgeldern bis zu 200 Euro rechnen. Außerdem warnt auch die Feuerwehr vor unsachgemäßen Umgang mit Pyrotechnik. Jährlich kommt es beim Abbrennen der Böller und Raketen immer wieder zu schlimmen Unfällen. So sollte immer die auf der Verpackung abgedruckte Bedienungsanleitung sowie die Sicherheitsbestimmungen genau befolgt werden. So dürfen beispielsweise Blindgänger niemals ein zweites Mal gezündet werden. Auf dem Bild haben die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Hohendodeleben vor zwei Jahren verschiedenste Pyrotechnik für die Volksstimme getestet. Foto : S. Krug