Seehausen ( skr ) Das Programm und der Termin zum diesjährigen Weihnachtsmarkt in Seehausen auf dem Friedensplatz stehen. Traditionell findet er am Samstag, dem 28. November, – einen Tag vor dem ersten Advent – statt. " Mit zahlreichen Seehäuser Vereinen, die sich auch in diesem Jahr wieder intensiv am Weihnachtsmarkt beteiligen werden, sind die Voraussetzungen für das Gelingen des Weihnachtsmarktes geschaffen worden ", erklärte Thomas Leitel, Vorsitzender des Ausschusses für Kultur-, Sport- und Soziales im Seehäuser Stadtrat.

Der Seehäuser Richard Rataj gestaltet wieder mit neuen, selbst gemalten Bildern eine kleine Ausstellung im " Sonnensaal ". Eröffnet wird der Weihnachtsmarkt um 14 Uhr. Unmittelbar nach der Eröffnung werden die Seehäuser Hortkinder den Besuchern weihnachtliche Lieder und Gedichte vortragen. Im Anschluss daran, etwa um 14. 30 Uhr, gibt es einen besonderen Höhepunkt. " Maik der Zauberer wird sowohl die Großen als auch die Kleinen in seine magische Zauberwelt entführen und die Grenzen zwischen Phantasie und Realität verschwimmen lassen ", teilt Leitel mit.

Danach werden die Besucher in die Welt der Märchen entführt. Die Ulknudeln werden auch in diesem Jahr wieder mit einer Märchenaufführung das Publikum erfreuen. Weihnachtliche Stimmung wird dann der Laurentiuschor verbreiten, der ab 16 Uhr zu einem kleinen Konzert in den Sonnensaal einlädt. Schließlich wird gegen 16. 30 Uhr dann endlich für die kleinen Besucher der Weihnachtsmann erwartet. Auch in diesem Jahr wird der Rauschebart für jedes Kind eine kleine Überraschung bereithalten.

Im Anschluss daran wird es wieder musikalisch, wenn zunächst ab 17 Uhr der Eggenstedter Chor einige Weihnachtslieder singen wird. Schließlich -und auch das gehört schon zur Tradition - werden dann ab 18 Uhr die " Schermcker Blasmusikanten " in gewohnter, stimmungsvoller Weise den Abend musikalisch ausklingen lassen. Gegen 19. 15 Uhr wird eine " unabhängige " Jury den besten Glühwein ermitteln und prämieren. Die Buden beziehen das DRK, die Feuerwehr, die Lebenshilfe, die " Alte Herren " – Fußballmannschaft, die Jägerschaft und die Firma Weinrich. Der Schützenverein nutzt einen Pavillon. Der Förderverein der Kita wird wieder den Anbau beziehen. Nach den Plänen soll auf dem Friedensplatz der Bauhof wieder eine Tanne aufstellen. Die Hortkinder basteln dafür bereits Schmuckpakete.