Wanzleben. Wenn am Sonntag, 13. Dezember, auf dem Burggelände in Wanzleben zum Weihnachtsmarkt eingeladen wird, dann soll auch eine ganz besondere Aktion gestartet werden, die einigen vielleicht nicht ganz unbekannt vorkommen sollte. Unter dem Titel " Warum sind wir eine Familie ? Weil ... " sollen zwischen 11 und 13 Uhr Wanzleber und ihre Gäste fotografiert werden. Dabei ist es egal ob es Geschwister, Eltern und Kinder oder nur Freunde sind, aber sie sollten sich vorrangig vor fünf Jahren bei der gleichen Aktion schon einmal fotografieren lassen haben.

" Wir haben nicht von allen, die damals dabei waren, die Namen und starten deshalb an dieser Stelle noch einmal den Aufruf, dass alle von der vorherigen Aktion, die damals auf dem Reiterhof stattfand, kommen sollen ", so Sylvia Dammering, Leiterin des Amtes für Soziales in der Verwaltungsgemeinschaft Börde Wanzleben. Die Bilder sollen dann im Rahmen der Auftaktkonferenz zur Internationalen Bauausstellung 2010 ( IBA ), die am 22. und 23. April des kommenden Jahres in Wanzleben stattfindet, in einer Ausstellung einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt werden.

Die Idee, den Weihnachtsmarkt in diesem Jahr auf der Burg zu veranstaltet, haben das Team der Burg und Mitarbeiter der Stadtverwaltung gemeinsam geboren. Nicht zuletzt auch, weil das Ambiente auf dem Marktplatz durch das verhüllte Rathaus in diesem Jahr nicht so schön ist. Der Weihnachtsmarkt auf dem Burggelände beginnt bereits um 10 Uhr und wird erst um 20 Uhr enden. Zwischendurch wird ein Höhepunkt den anderen jagen. Das Programm steht zwar noch nicht zu einhundert Prozent, da sich Veranstalter und Mitwirkende erst heute Abend zu den letzten Absprachen treffen, aber einige Höhepunkte kann der Tourismusbeauftragte der Verwaltungsgemeinschaft, Klaus Wrüske, schon nennen. Unter anderem werden der Wanzleber Frauenchor und Schüler des Börde-Gymnasiums ein musikalisches Programm gestalten, der Wanzleber Polizeisportverein wird mit den Abteilungen Jiu-Jutsu und " Agility " vor Ort sein, die Blasmusik aus Blumenberg wird aufspielen. Beim Ponyreiten, den Vorführungen eines Feuerschluckers, dem Puppentheater für Kinder, dem Quiz über historische Gebäude der Stadt, einer Fotoausstellung von Walter Götze und einem Überraschungs-Märchenspiel wird keine Langeweile aufkommen. Für das leibliche Wohl ist ebenso gesorgt und an etwa 25 Ständen kann man sicher auch noch das eine oder andere für den Gabentisch erwerben. Auch der Weihnachtsmann und ein Engel haben ihr Kommen angekündigt.

Für ältere Bürger und Bürger mit Behinderung wird der DRKOrtsverein Wanzleben gemeinsam mit dem DRK-Kreisverband einen Fahrdienst einrichten. Wer diesen beanspruchen möchte, sollte bis zum 10. Dezember unter der Telefonnummer ( 03 92 09 ) 63 90 einen Fahrtermin vereinbaren.