Wanzleben ( skr ). Gegen 11. 10 Uhr rückten gestern neun Kameraden der Wanzleber Feuerwehr aus, um im Hohlweg hinter dem Lindenpromenaden-Wohnblock mit der Hausnummer 6 eine zirka 50 Meter lange Ölspur zu beseitigen. Vom Verursacher fehlte zunächst jede Spur. Doch Wehrleiter Burkhard Wegner folgte der Ölspur und stellte beim Erkunden der näheren Umgebung einen auf dem Parkplatz " Katzenpark " abgestellten Pkw mit einer leck geschlagenen Ölwanne fest. Der Fahrer des silbergraufarbenden Skodas selbst war nicht mehr vor Ort anzutreffen. Wegner informierte daraufhin die Polizei, die die Ermittlungen gegen den Pkw-Besitzer eingeleitet hat.