Hornhausen. Ein einzigartiger Schlemmergenuss stand kürzlich auf dem Veranstaltungsprogramm der Hornhäuser Ortsgruppe der Volkssolidarität. Neben Buttermilchkuchen und Pflaumenmus-Sahne-Kuchen am Nachmittag, luden Fleisch, Knackwurst und Grünkohl am Abend zu weiteren Gaumenfreuden ein. Hier war ein leerer Magen buchstäblich angebracht, um all die Leckereien zu schaffen.

Im Rahmen dieser Veranstaltung stand der Herbst im Vordergrund, denn bunte Tischdekorationen mit Kastanien, Nüssen, Vogelbeeren und Zierkürbissen zeugten von dieser Jahreszeit und stimmte alle Gäste mit musikalischer Begleitung von Michael Stietz ebenso dazu ein.

Für jede Menge Spaß und Applaus sorgten die Ulknudeln aus Seehausen. Hierbei kannte die gute Laune kein Ende, denn Ulknudelchefin Margot Mahlfeld hatte mit ihren Damen ein buntes Programm mitgebracht und begeisterte nicht nur mit Liedern und Texten, sondern auch mit komischer Aufmachung. " Warum die Lederhose keine Bügelfalten braucht ", erklärte Margot Mahlfeld genauestens, ebenso wie die russische Philosophie. Lustig wurde es mit Schnappi, dem kleinen Krokodil und den Fischerinnen vom Bodensee, die hier zu Gast waren. Zum absoluten Highlight zählte Schäfer Heinrich, der hier mit seinen drei Schafen Rast machte und die Senioren aus Hornhausen und Neuwegersleben begeisterte.

Wie die Vorsitzende der Hornhäuser Ortsgruppe, Annerose Lingstädt, sagte, gibt es zukünftig eine neue Räumlichkeit für Sprechstunden des Vorstandes sowie Anmeldungen und Gespräche für die Ortsgruppe. " Wir brauchen zukünftig keine Treppen mehr steigen, denn die ehemalige Bibliothek wurde uns dafür von der Gemeinde kostenlos zur Verfügung gestellt ", freute sie sich sehr. Das schien auch ganz im Sinne von Ortsbürgermeister Lothar Lortz, der es nicht versäumte, die Herbstveranstaltung der Hornhäuser Senioren zu besuchen.

Wie die Frauen vom Vorstand weiter mitteilten, ist der nächste große Höhepunkt im Vereinsleben die Weihnachtsfeier am 9. Dezember.