Groß Rodensleben ( skr ). Bereits am Freitagabend drehte sich in Groß Rodensleben alles um das Erntedankfest. Mit einem Fackelumzug von der Gartenstraße bis zur Kirche wurde das Fest-Wochenende eingeläutet. Am großen Umzug durch den Ort am Sonnabend nahmen mehr als 70 Traktoren und verschiedene Landmaschinen teil. Der große Tross bildete eine Kilometer lange Schlange, während am Nachmittag dann das 10. Oldtimerleistungs- und Gespannpflügen auf dem Plan stand. Rund 300 Besucher verfolgten dieses Ereignis vom Feldrand aus. Sieben erfahrene Wertungsrichter nahmen dabei die 19 angetreten Oldtimer-" Pflugspezialisten " unter die Lupe und vergaben für die korrekt gezogene Furche und das später perfekt gepflügte Beet bis zu 100 Punkte. Der Sieger Jürgen Ullrich aus Groß Rodensleben erreichte mit seinem 40-PSstarken und 44 Jahre alten Deutz-Schlepper und seinem " Ventzki " -Pflug aus dem Jahre 1937 stolze 82, 5 Punkte. Gefolgt von Erich Bänecke aus Königsborn mit 77 Punkten auf Platz zwei und Norbert Seiffert aus Colbitz mit 76, 5 Punkten auf Platz drei. Beim Gespann-Pflügen konnten die Wertungsrichter maximal 50 Punkte vergeben, von denen der Sieger Heinz Haenschke 42 Punkte erreichte. Auf Platz zwei kamen Siegfried und Frank Schochert mit 37 Punkten. Peter Liebke erreichte mit 31 Punkten den dritten Platz. Die Auszeichnungsfeier gab es in Helmeckes Maschinenhalle. Die Feierlichkeiten des Heimatvereins fanden am Sonntag ihren Ausklang. Nach einem Gottesdienst und einem Frühschoppen luden die Oldtimerfreunde nochmal zum Bäumeziehen und Tiefpflügen ein. " Wir möchten uns an dieser Stelle bei allen Teilnehmern und ehrenamtlichen Helfern für die Unterstützung bedanken ", sagte Mitorganisatorin Irene Helmecke.