Das Köche-Team der Sekundarschule Wanzleben musste in den vergangenen Tagen richtig Gas geben, um überhaupt beim Erdgaspokal-Wettbewerb der Schülerköche antreten zu können. Denn der Sponsor des Teams, ein großer Energieversorger, sprang plötzlich ab und ließ die Schüler allein am Kochtopf " schmoren ". Doch ohne das Startgeld in Höhe von 1500 Euro kann das Team nicht teilnehmen. Statt vor Wut zu " kochen ", sammelt die Schule nun selbst Spendengelder, um das Team um den Titel des bundesweiten Jugendkochwettbewerbs ins Rennen schicken zu können.

Wanzleben. Zunächst wunderte sich die Lehrerin Veronika Brysch der Wanzleber Sekundarschule nur, warum im August die Anmeldeformulare für den diesjährigen Erdgaspokal der Schülerköche noch immer nicht per Post zugestellt worden waren. Schließlich sind die Wanzleber Nachwuchsköche seit Jahren mit von der Partie. Nur knapp hatten sie beim Kochwettbewerb im Februar dieses Jahres den Einzug in das Landesfinale verpasst und brachten vom Regionalwettbewerb in Quedlinburg eine Silbermedaille mit nach Hause.

" Doch als nach weiteren Wochen uns immer noch keine Nachricht ereilte, rief ich in der Zentrale des Erdgaspokals in Rötha an. Dort sagte man mir, dass unser Sponsor abgesprungen sei. Das war ein herber Schlag, denn davon haben wir nichts gewusst ", erinnert sich Veronika Brysch. Doch mit der Unterstützung der Schulleiterin Bärbel Peter und der Zusage der Organisatoren des Erdgaspokals, dem Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e. V. und dem Verband der Köche Deutschlands, sich um einen Sponsor für die 1500 Euro Startgeld und die Warenkörbe zu kümmern, fasste das Team Mut. Die Mannschaft meldete sich also ohne Sponsor im Rücken zu haben am 3. September für den 13. Erdgaspokal der Schülerköche an.

Zunächst wird, wie im vergangenen Jahr auch schon, auf lokaler Ebene die beste Mannschaft ermittelt. Für den Jugendkoch-Wettbewerb für die Kochregion Magdeburg steht die Schulküche der Wanzleber Sekundarschule zudem auch als " Austragungsort " auf der Vorschlagsliste der Jury.

Zwei von vier Wanzleber Schülern treten schon zum zweiten Mal beim Erdgaspokal -Kochwettbewerb an. Die 14-jährige Jennifer Förster aus Wanzleben und Ralf Liebzeit zum Beispiel gehören zum alten Team. Neu eingestiegen sind der 15-jährige Fabian Schalles aus Wanzleben und der 14-jährige Willy Heinrich aus Domersleben. Das Quartett hat mit dem Training bereits begonnen und sich ein entsprechendes Menü ausgedacht. Spitzenkoch Rainer Saß aus dem Wanzleber LBZ unterstützt das Team bei seinen Vorbereitungen auch in diesem Jahr. Vielleicht klappt es ja dieses Mal mit dem goldenen Kochlöffel auf regionaler Ebene und dem Einzug ins Landesfi nale. Den Nachwuchsköchen steht in einem solchen Fall sogar ein deutscher Meistertitel offen. Denn die Wettbewerbe werden bis zum Bundesausscheid fortgesetzt. Aus diesem Grund müssen die Wanzleber Nachwuchsköche dringend auf große Sponsorensuche gehen. Dabei zeigten die Schüler schon jetzt viel Kreativität und veranstalteten beim großen Drachenfest am vergangenen Wochenende in Wanzleben erfolgreich einen Kuchenbasar. 210 Euro kamen dabei zusammen " Wir möchten uns bei dieser Gelegenheit auch bei all denen bedanken, die den Kuchenbasar erst ermöglicht haben ", erklärt Schulleiterin Bärbel Peter, die das Projekt tatkräftig unterstützt. Es sei außerdem bereits gelungen mit Hilfe von einheimischen Firmen Geld zu akquirieren, so dass inzwischen bereits 1100 Euro in der Startgeld-Kasse sind. " Auch zwei Warenkörbe mit den notwendigen Zutaten für das Drei-Gänge-Menü bekommen wir gesponsert. Wir hoffen natürlich auch noch auf weitere Unterstützung ", erklärt die Schulleiterin. Zum Tag der offenen Schultür am 24. Oktober plant das " Weißmützen " -Team zum Beispiel einen weiteren Basar, um Gelder für die Startgebühr zu sammeln. Neben Kuchen soll den Besuchern dann auch bereits die Vorspeise des exquisiten Menüs angeboten werden : Lachs im Kräutermantel. Einen Termin, wann der diesjährige Ergaspokal-Wettbewerb stattfinde, steht noch nicht fest. Nur so viel : Diesmal wird ein dreigängiges Menü für vier Personen aus einer kalten Fisch-Vorspeise, einem Hauptgang mit Gehacktem und einem Dessert mit Quark gefordert.