Klein Rodensleben ( skr ). Beim diesjährigen Kartoffelfest des Vereins " Freizeit 2000 " am Sonnabend in Klein Rodensleben war nicht nur die große Waage von Detlev Fricke das wichtigste Utensil, sondern auch der Regenschirm. So ausgestattet ließen sich trotz Dauerregens die Gäste nicht abschrecken und fanden sich im Festzelt der Gemeinde ein. Zudem amüsierte der Rekordernte-Wettbewerb wie auch in den Jahren zuvor die Besucher. Vor allem die Zucchinis brachten in diesem Jahr ein stolzes Gewicht auf die Waage. Wie in jedem Jahr gab es auch dieses Mal wieder Wertungen in den Kategorien Kartoffel, Zucchini und Kürbis. Letztere Frucht hatte vermutlich durch die lange Trockenheit im Sommer etwas gelitten. " Da gab es schon bessere Ernte-Jahre, was den Umfang der Kürbisse betrifft ", erklärte Ursula König vom Verein. Dennoch brachte der Sieger-K ürbis von Ronny Harms stolze 39, 3 Kilogramm auf die Waage. Den zweiten Platz in der Kategorie Kürbis belegte mit einem 29, 9 Kilogramm schweren Exemplar Detlev Fricke. Drittplatzierte wurde Vanessa Senf mit einem 22, 9 Kilogramm-K ürbis.

Bei den Zucchinis legte die Erstplatzierte Rita Braune aus Domersleben ein 6, 9 Kilogramm schweres grünes Geschoss auf die Waage. Ihre zweite Frucht wog 5, 6 Kilogramm und war damit immer noch schwerer als die der Zweitplatzierten Nele Hochbaum mit ihrer 5, 4 Kilogramm schweren Zucchini. Dritte in der Kategorie wurde Celine Stiebitz mit ihrem 4, 5 Kilogramm schweren Gemüse. Die größte und schwerste Kartoffel konnte in diesem Jahr die Bördeland GmbH mit 1, 25 Kilogramm vorweisen. Dicht gefolgt von Nele Hochbaum mit ihrer 1, 1 Kilogramm schweren Knolle. Den dritten Platz belegte Detlev Fricke mit einem 1, 042 Kilogramm schweren Erdapfel. Die XXL-Zuckerrübe von Nadine Stiebitz ging konkurrenzlos an den Start und ging somit nicht mit in die Wertung ein. Sie wog stolze 8, 1 Kilogramm und sorgte für einen richtigen Hingucker auf dem Fest.