Oschersleben. Maik Becker und seine Lebensgefährtin Gabriele Schumski aus Oschersleben haben seit kurzem eine neue Mitbewohnerin : Die Pudeldame Julchen. " Es war Liebe auf den ersten Blick ", sagt Maik Becker, der mit seiner Freundin durch einen Artikel in der Volksstimme auf Julchen aufmerksam geworden war. Weil ihr bisheriger Besitzer pflegebedürftig geworden war, musste für Julchen ein neues Zuhause gefunden werden. Und noch am selben Tag hatte sich Maik Becker gemeldet. " Als ich den Artikel gelesen hatte, ging mir Julchens Bild einfach nicht mehr aus dem Kopf. Auch meine Freundin war sofort begeistert, und so haben wir in der Tierpension, in der sich Julchen zu diesem Zeitpunkt befand, angerufen und einen Termin vereinbart. Wir hatten sie erst auf Probe, aber uns ist sehr schnell klar geworden, dass sie die Richtige für uns ist ", so Maik Becker.

Wenn die beiden neuen Besitzer auf Arbeit sind, kümmern sich die Eltern von Maik Becker um Julchen, die im selben Haus wohnen, und auch sie haben Julchen bereits vollends ins Herz geschlossen.

Am liebsten hat es Julchen, wenn sie mittags eine große Runde durch den Wiesenpark spazieren gehen kann. Dies war schon bei ihrem früheren Besitzer ihre Lieblingsroute und deshalb trifft sie dort oft ihre alten Spielkameraden.

Außer zwei neue Besitzer, hat das 12-jährige Julchen eine neue Mitbewohnerin bekommen, die 16-jährige Katzendame Tiger. " Die beiden waren schon nach kurzer Zeit ein Herz und eine Seele ", sagt Gabriele Schumski. " Bevor die eine schlafen geht, wartet sie, bis die andere kommt ", berichtet uns Maik Becker.

" Die beiden streiten sich fast nie ", berichtigt Gabriele Schumski außerdem. " Nur wenn es ums Fressen geht, ist es manchmal nicht so leicht, für Gerechtigkeit zu sorgen, denn Julchen ist beim Essen wählerisch und vernascht zu gern die Katzenleckerlis, die eigentlich für Tiger bestimmt waren. "