Der Neubau des Kreisverkehres in Seehausen geht offensichtlich schneller voran, als bisher eingeplant war. Im Zuge dessen sollen schon im November die Arbeiten in der Buttergasse vollständig abgeschlossen sein. Auch Teile des Kreisverkehres sollen bis zur Winterpause im Dezember fertig gestellt sein. Im Frühjahr werden dann die Arbeiten fortgesetzt. Wann eine Vollsperrung der B 246 a Ecke L 24 erfolgen muss, ist aber noch unklar. Insgesamt werden 1, 4 Millionen Euro in die Arbeiten investiert.

Seehausen. Die Bauarbeiten am neuen Seehäuser Kreisverkehr liegen nach Angaben von Bauamtsleiter Olaf Küpper deutlich über dem Plan. So rechnet er damit, dass noch in diesem Jahr Teile des Kreisels fertig gebaut werden. So sollen zum Beispiel die Bordanlagen in der Ringstraße ( Richtung Oschersleben ) fertig gestellt werden. Die Buttergasse kann Anfang November wieder ihrer Bestimmung übergeben werden. " Hier muss noch ein bisschen etwas am Wendehammer gemacht und der Asphalt auf die Fahrbahn gebracht werden ", erklärte Olaf Küpper gestern der Volksstimme. Im Bereich Wanzlebener Ecke Dreilebener Straße in Höhe des leer stehenden Einkaufsmarktes soll die Böschung noch mit Gabionen befestigt werden. Im Dezember gehen die Arbeiten dann in die Winterpause und werden im Frühjahr fortgesetzt. Auch Bauleiter Klaus Schröder zeigt sich über den Baufortschritt begeistert. " Der Regenwasserkanal ist fertig und in Richtung Dreiben wird jetzt die Fahrbahn ausgekoffert. Ab Montag können bereits die Borde für die neue Abbiegerspur in Richtung Dreilebener Straße gesetzt werden ", berichtet er. Auch der Kanalbau auf der L 24 ist abgeschlossen. Hier fehlen nur noch die Hausanschlüsse. Die Asphaltarbeiten seien laut Schröder für Anfang November geplant. Vorausgesetzt die Temperaturen stimmen und liegen über fünf Grad Celsius.

An den Bauarbeiten sind mehrere " Bauherren " beteiligt. Die Stadt Seehausen investiert 540 000 Euro, der Landesbaubetrieb veranschlagt 570 000 Euro und der Trink- und Abwasserverband 290 000 Euro. Die Bauarbeiten sollen 2010 abgeschlossen sein.