Hohendodeleben ( skr ). Im Zuge der Gemeindegebietsreform ist es ab dem 1. Januar 2010 in der Gemeinde Hohendodeleben, wie auch in den anderen Gemeinden, die dem Zusammenschluss beitreten, erforderlich, doppelt vorkommende Straßennamen umzubenennen. " Dazu möchte ich alle Anlieger der genannten Straßen aufrufen, Ihre Vorschläge bis zum 31. Oktober unter Telefon ( 039209 ) 44729 oder schriftlich an die Verwaltung mitzuteilen ", sagt Hohendodelebens Bürgermeister Wolf-Burkhardt Bach.

Seitens der Mitglieder des Hauptausschusses der Gemeinde Hohendodeleben wurden für die betroffenen Straßen folgende Vorschläge unterbreitet. Aus der Feldstraße soll die Alte Feldstraße werden. Der Vorschlag für die Friedrich-Ebert-Straße lautet Friedrich-Ebert-Gasse. Die Gartenstraße soll zum Gartenweg, die Rudolf-Breitscheid-Straße zum Rudolf-Breitscheid-Weg und die Wanzlebener Straße zur Schleibnitzer Straße umbenannt werden. Alle nicht genannten Hohendodeleber Straßen behalten ihre Namen.