Remkersleben ( skr ). Solch ein Mittelalterspektakel soll es in zwei Jahren wieder geben, kündigte Christian Schreiner, der Schmied in Remkersleben, nach den beiden erfolgreichen Veranstaltungstagen am Wochenende auf seinem Hof an. Er zeigte sich über die Resonanz sehr zufrieden. Am Freitag kamen rund 800 Besucher zu dem Mittelalterkonzert - auf dem die Gruppe " Trio Regional " aus Wernigerode und " Sagax Furor " aus Magdeburg aufspielten. Stimmungsvolle Dudelsack-Klänge von den Sagax-Furor-Musikern gab es auch am Sonnabend, der genauso gut besucht war. " Ich freue mich sehr darüber, dass das Interesse so groß war ", sagte Schreiner. Schließlich stecke auch jede Menge Arbeit hinter dieser Privatinitiative. Bereits im Februar hatte der Schmied mit den ersten Vorbereitungen für das Fest begonnen. So präsentierten sich verschiedene Gewerke, wie beispielsweise der Weichschmied Jens Müller aus Hamburg, die Steinmetz-Frau Antje Theobalt aus Potsdam und die Remkerslerin Dorothea Schöne-Demarczyk am Spinnrad, die den Besuchern den Prozess vom " Schaf bis zur Socke " erklärte, beim großen zweiten Hof-Spectaculum.