Die Baustelle in der Langen Straße samt Geschwister-Scholl-Platz soll noch in dieser Woche ihren Abschluss fi nden und die Sperrung aufgehoben werden. Mit der Fertigstellung des Ausbaus der Langen Straße sind so in die Gesamtmaßnahme zusammen mit der Rudolf-Breitscheid-Straße und Ritterstraße seit 2008 rund 700 000 Euro gefl ossen. Die Freigabe der Straße ist für den morgigen Tag geplant, teilte das Bauamt auf Anfrage der Volksstimme gestern mit.

Wanzleben. Der Verkehr soll auf der Langen Straße sowie dem Geschwister-Scholl-Platz in Wanzleben ab dem morgigen Donnerstag wieder rollen. Die Freigabe ist nach einer Abnahme durch Mitarbeiter des Bauamtes im Laufe des Tages geplant. Der Bus wird die Strecke aber erst ab Montag wieder in Richtung Friedhof nutzen.

In den Monaten zuvor waren nach Angaben von Bauamtsmitarbeiterin Wencke Schröpel der Hocheinbau der Fahrbahn und ein grundhafter Ausbau der Gehwege erfolgt. Die neue Asphaltdecke sei am 17. und 18. August auf den Bauabschnitt aufgebracht worden. Anfang dieser Woche bemängelte Volksstimme-Leser Karlheinz Schöniger, das Zeitmanagement der Bauarbeiten und fragte warum die Straße trotz der vor eineinhalb Wochen abgeschlossenen Asphaltarbeiten noch immer nicht freigegeben wurde. " Das ist doch kein Zustand. Der Verkehr könnte längst rollen. Aber bestimmt ist vom Amt vergessen worden, die neue Beschilderung rechtzeitig zu bestellen, denn nur die fehlt noch ", mutmaßte er am Lesertelefon. Auf die Nachfrage der Volksstimme, sagte Wencke Schröpel : " Es waren zum einen noch Restarbeiten nötig. Einige Schächte mussten noch verpresst werden. Zum anderen fehlen tatsächlich noch die neuen Verkehrsschilder, die aber bis zur Bauabnahme geliefert werden sollen. "

Den Hauptgrund, warum es hier zu der Verzögerung in punkto Schilderfrage kam, erklärt sie so : Zunächst war geplant, die alten Schilder wieder aufzustellen. Das Ordnungsamt der Verwaltungegemeinschaft " Börde " Wanzleben entschied aber neue Schilder zu bestellen, da die alten zu sehr ausgeblichen waren. " Für Verkehrsschilder gibt es allerdings eine gewisse Bestellzeit. Das dauert seine Zeit ", erklärte Wencke Schröpel. Eine Markierung ist für den Straßenabschnitt übrigens nicht geplant. Mit der Fertigstellung der Langen Straße geht eine der größten innerstädtischen Baumaßnahmen der vergangenen Jahre in Wanzleben zu Ende. Begonnen hatten die Arbeiten hier bereits im vergangenen Jahr in der Rudolf-Breitscheid-Straße und Ritterstraße. Nach der Winterpause wurden dann die Arbeiten in der Langen Straße im April dieses Jahres aufgenommen. Insgesamt betrugen die Kosten für die gesamte Baumaßnahme rund 700 000 Euro.

Die Summe wurde vom Landesverwaltungsamt mit 75 Prozent der zuwendungsfähigen Kosten gefördert.