Oschersleben. Die Oschersleber DRK-Tagesstätte " Plan B " in der Friedrichstraße feiert fünf Jahre Bestehen. Aus diesem Anlass hatte das Team um Leiterin Katja Germer zusammen mit den Patienten, die in dieser Einrichtung für Menschen mit seelischen Erkrankungen betreut werden, die Oschersleber zur Geburtstagsfeier eingeladen.

" Plan B " bietet 15 seelisch Kranken teilstationäre Plätze, von denen zurzeit 13 belegt sind. " Wir bieten unseren Patienten eine geregelte Tagesstruktur ", erklärte Katja Germer die Aufgabe der Tagesstätte. Die Patienten reisen morgens mit öffentlichen Verkehrsmittel und mit einem Fahrdienst aus dem Kreisgebiet an oder die Oschersleber gehen zu Fuß. Nach einer gemeinsamen Mahlzeit zum Frühstück beginnen die Beschäftigungen in der Holzwerkstatt oder im Kreativbereich. Andere bereiten im Hauswirtschaftsbereich in der Küche von Plan B " das Mittagessen für alle zu. Nach der Nachmittagsbeschäftigung endet die tägliche Betreuung um 15 Uhr. " Wir unternehmen auch viele Ausflüge oder nehmen an den kulturellen Veranstaltungen in der Region teil ", beschrieb Katja Germer einen weiteren Ansatz, die Patienten in das öffentliche Leben einzubeziehen.

Zum 5. Geburtstag begrüßte Dieter Kniep im Namen des DRK-Kreisvorstandes Oschersleben die Gäste. " Das Leben verläuft in wechselhaften Bahnen, deshalb haben wir den Namen ‚ Plan B ‘ nicht ohne Grund gewählt ", sagte Kniep mit Blick auf die Lebensläufe der seelisch Kranken. Als Begrüßungsgeschenke hatten die Patienten Rezeptrollen für die Zubereitung von Zucchini-Kuchen gebastelt. Bei einer Tombola konnten Preise gewonnen werden, Kinder ließen sich lustige Gesichter schminken. Beschäftigte der Oschersleber Werkstatt für behinderte Menschen boten selbst hergestellte Töpferwaren an, die Stadtfeuerwehr war mit ihrem neuen Einsatzleitfahrzeug vor Ort. Ein üppiges Kuchenbuffet sorgte zusammen mit Kaffee für das leibliche Wohl der Gäste.