Die Remkersleberin Dorothea Schöne-Demarczyk zeigte den Besuchern des zweiten Mittelalter-Spectaculums auf dem Schmiedehof von Christian Schreiner ( Volksstimme berichtete ), die verschiedenen Arbeitsschritte die nötig sind, um aus der Wolle der Schafe warme Socken fertigen zu können. Am Spinnrad scherzte sie gutgelaunt : " Ich spinne hier, auch ohne Rad. " Die " eigentliche " Handarbeit hat sie allerdings vor zwei Jahren bei einem Workshop in Hundisburg erlernt. ( skr )

***

In den gestrigen Beitrag über Klein Germersleben " Mit Einweihungsfeier und großem Umzug feiert die Wehr neues Domizil " hat sich neben der richtigen Schreibweise des Nachnamens von Bürgermeister Hans-Dirk Sill im Text bedauerlicherweise ein " Buchstabendreher " eingeschlichen. Der Ortschef der Gemeinde Bottmersdorf / Klein Germersleben wurde zum Thema Fördermittel als Herr " Dill " zitiert, er heißt nach wie vor aber " Sill ". Die Redaktion bittet dies zu entschuldigen. ( skr )

***

Mit Kürbissen kann man nicht nur leckere Gerichte zaubern, sondern auch schön basteln. Das wissen auch die sechsjährige Tami ( links ) aus Bahrendorf und siebenjährige Constanze aus Altenweddingen und hatten beim Aufmalen der Gesichter am Rande der Hornemannschen Obstplantage in Langenweddingen viel Spaß. Das Schöne ist, dass jeder Kürbis ein Unikat ist, zum einen wegen der Bemalung, zum anderen wegen der verschiedenen Formen, die ein Kürbis haben kann. ( car )

***

Etwa 100 Oschersleber Gewerbetreibende trafen sich am Freitagabend erstmals zu einem selbst organisierten Fest auf dem Hof von Hans-Peter Achilles. Die Geschäftsleute verbrachten einige unterhaltsame Stunden bei gutem Essen, das Giovanni Cará ( r. ) vor ihren Augen zubereitete, und informativen Gesprächen. Wie aus Teilnehmerkreisen zu hören war, soll sich die Veranstaltung zur festen Größe etablieren. ( mm )