Klein Wanzleben / Remkersleben ( skr ). Bereits zum dritten Mal haben die Remkersleber Vereine ein eigenes großes Fest organisiert. Mit beteiligt haben sich am Wochenende der Förderverein der Feuerwehr, der Männerchor, die Landfrauen, der Förderverein des Kindergartens, der Heimatverein, der Sportverein und die Jägerschaft des Ortes. Diese hatte am gestrigen Sonntag eine ganz besondere Köstlichkeit vorbereitet : Damwildgulasch aus der Gulaschkanone. Waidmann Ronald Ohlhoff war mit den Vorbereitungen für die deftig-dampfende Köstlichkeit bereits ab 5 Uhr in der Früh beschäftigt gewesen. Das Damwild stammte übrigens aus dem Klein Wanzleber Gatter von Lutz Röhl. Insgesamt fasste die " Kanone " 100 Portionen.

Die Kindertanzgruppe des Ampfurter Carnevalsclubs " ACC 74 " zeigte am Sonnabend ihr Können während am Abend die Männertanzgruppe des Karnevalvereins auftrat. Das Fest ging bis zum Morgen um 3 Uhr. Zum Frühschoppen am gestrigen Sonntag spielten die Original Schermcker Blasmusikanten auf, die es bereits seit 1961 gibt. Im Rahmen des Festes zeichnete am Sonntag Ortsbürgermeister Christian Becker zusammen mit Klein Wanzlebens Ortschef Horst Flügel die beiden Gemeindemitarbeiter Wilfried Ohlhoff und Liane Lang aus. Sie hatten sich weit über ihre berufliche Tätigkeit hinaus ehrenamtlich für die Gemeinde engagiert, erklärte Christian Becker in der Begründung. Beide erhielten einen Präsentkorb und ein Dankeschön. Das nächste Fest der Gemeinde ist übrigens das Teichglühen am Meyendorfer Teich am 10. Oktober.

Die Vorbereitungen für das vierte Remkersleber Vereinsfest beginnen bereits im November.