Landkreis Börde ( il ). Ein Jahr in den USA leben, studieren und arbeiten – diese spannende Kombination bietet das Parlamentarische Patenschafts-Programm ( PPP ) mit einem Vollstipendium. Die SPD-Bundestagsabgeordnete Waltraud Wolff hat in den vergangenen Jahren schon oft die Patenschaft über junge PPPTeilnehmer übernommen. Sie möchte auch für das Programmjahr 2010 / 2011 geeignete Bewerber aus ihrem Wahlkreis auf diese Möglichkeit hinweisen macen und sie ermutigen, sich zu bewerben.

" Vor wenigen Tagen ist Denise Dittrich aus Groß Ammensleben über dieses Austauschprogramm in die USA gefogen. In Florida wird sie in einer amerikanischen Familie leben und dort das College besuchen sowie ein Praktikum absolvieren ", berichtet die Abgeordnete. " Aus dem Jerichower Land nutzten in den vergangenen Jahren zwei junge Männer diese Gelegenheit und kamen begeistert und mit vielen unvergesslichen Erfahrungen zurück. "

Besonders angesprochen sind junge Berufstätige oder Auszubildende, die nach dem 31. Juli 1985 geboren sind – FSJ, FÖJ, Wehr- und Zivildienst werden begünstigend auf das Alter angerechnet – und bis zum Zeitpunkt der Ausreise im August 2010 eine anerkannte abgeschlossene Berufsausbildung haben. Ausgenommen sind Berufe aus dem medizinischen und kosmetischen Bereich.

Anmeldeschluss ist

der 4. September

Die Bewerbungsunterlagen müssen spätestens bis zum 4. September bei der Austauschorganisation inWent abgefordert werden. Die dazu notwendigen Bewerbungskarten sind unter usappp @ inwent. org und im Bürgerbüro von Waltraud Wolff unter der Telefonnummer ( 03 92 01 ) 2 12 01 erhältlich.