Ab morgen wird Klein Wanzleben aus Richtung Wanzleben nur noch über Remkersleben erreichbar sein. Der Grund ist aber ein erfreulicher : Der Straßenbau auf der L 102 ist innerorts fast abgeschlossen. Gestern wurde die Schwarzdecke auf der Strecke bis zur Einfahrt des Gewerbegebietes aufgebracht. Morgen kann deshalb die Fahrbahn wieder freigegeben werden. Da nun die Strecke zwischen Gewerbegebiet und Zuckerfabrik in Richtung B 246 a an der Reihe ist, müssen Autofahrer bis Ende August die Umleitung über Remkersleben nehmen.

Klein Wanzleben. Pünktlich zum Start der Rübenkampagne Anfang September soll die L 102 in Klein Wanzleben komplett saniert und ausgebaut sein. " Wir liegen im Plan ", sagt Bauleiter Karl-Ernst Gebhardt. Ab dem morgigen Mittwoch soll die Strecke auf der L 102, innerhalb Klein Wanzlebens bis zur Einfahrt Gewerbegebiet freigegeben werden. Hier wurde gestern noch die Schwarzdecke aufgebracht, die etwa einen Tag aushärten muss. Dann kann die Belieferung des Gewerbegebietes über die frisch sanierte Straße innerorts erfolgen.

So bald dieser L 102-Streckenabschnitt ( Magdeburger Straße ) freigegeben werden kann, wird für den nächsten und letzten Bauabschnitt die Baustellenabsperrung zwischen der L 102-Einfahrt zum Klein Wanzleber Gewerbegebiet bis in Höhe der Einfahrt der Zuckerfabrik vorgenommen. Die alte Fahrbahn wird hier nach Angaben von Karl-Ernst Gebhardt abgefräst und eine neue Schwarzdecke aufgebracht. Ab nächster Woche soll auf diesem Abschnitt auch eine Fahrbahnerweiterung um einen Meter erfolgen. Lediglich der Anschluss zur Zuckerfabrik, das sind etwa 20 Meter, werde grundhaft ausgebaut. Die Vollsperrung für diese Arbeiten soll bis Ende August aufrecht erhalten bleiben. Eine Umleitung ist über Remkersleben ausgeschildert.

Mit den Arbeiten am zweiten großen Bauabschnitt zur Sanierung der L 102 durch den Landesbaubetrieb, geht für Klein Wanzleben eine der größten Straßenbaumaßnahmen zu Ende. Begonnen wurde mit den Arbeiten bereits im Jahr 2006 bis 2007 im ersten Bauabschnitt in Höhe des ehemaligen Kulturhauses. Insgesamt kostetet die Sanierung für diesen ersten Abschnitt rund 792 000 Euro. Im zweiten Bauabschnitt wurden im Jahr 2008 die Arbeiten in der Ortslage Klein Wanzleben ( Alte Hauptstraße, Magdeburger Straße ) fortgeführt. Insgesamt kostete dieser Abschnitt inklusive des noch in den nächsten Tagen anstehenden Lückenschlusses bis zur L 102-Einfahrt Zuckerfabrik in Richtung B 246 a rund 870 000 Euro.

Insgesamt investierte der Landesbaubetrieb, der Trink- und Abwasserverband ( TAV ) und die Gemeinde somit für die Sanierung der Ortsdurchfahrt L 102 in Klein Wanzleben 1, 66 Million Euro. Die Gemeinde gestaltete im Rahmen der Sanierung die Nebenanlagen, wie beispielsweise den Fußwegebau.