Hunderte Gäste vergnügten

sich in der Nacht zum Sonntag bei der 5. Aufage von " Sound of Summer " auf dem Hordorfer Festplatz.

Hordorf ( vst ). Noch am frühen Abend des Sonnabends hing ein grauer Wolkenschleier über dem Schützenplatz in Hordorf, doch als die ersten Bässe aus den großen Musikboxen dröhnen, durchbrechen Sonnenstrahlen den Himmel. Es scheint, als würde der Wettergott ein Fan des Freiluftspetakels " Sound Of Summer " sein. Das Musikfestival, das bereits zum fünften Mal in Hordorf ausgerichtet wurde, lockte auch an diesem Abend wieder viele hundert Gäste an. Bis in die frühen Morgenstunden wurde unter dem sternenklaren Nachthimmel ausgelassen getanzt.

" Radio Brocken " -DJ PCee unterhielt auf einer Showbühne die Menge mit einem Mix aus 80 er-Jahre-Pop und Rockmusik á la Bryan Adams und ACDC. Nur wenige Meter weiter legten im Festzelt zahlreiche Plattenkünstler elektronische Musik auf. Zu den jungen Oschersleber DJs Alexander Burghardt und Philipp Schannor gesellte sich auch ein großer seiner Zunft : Steve Murano. Der gebürtige Leipziger machte im Rahmen seiner Tour einen Zwischenstopp in Hordorf. Bis in den frühen Sonntagmorgen trieb er die Massen im Festzelt an, die seiner musikalischen Marschroute enthusiastisch folgten. Am Ende lieferte sich Murano einen DJ-Battle mit dem Haldensleber DJ Jaque Raupé. Dabei treten zwei DJs in einen musikalischen Wettstreit, wobei jeder DJ auf das gespielte Musikstück des anderen reagiert.

Die Veranstalter um Christian Hinze zogen für " Sound Of Summer " eine positive Bilanz. Bedanken möchten sie sich bei dem Hordorfer Schützenverein und bei der ortsansässigen Feuerwehr, die jedes Jahr die Veranstalter bei den Vorbereitungen für das Open-Air unterstützen.