Hohendodeleben ( skr ). Der Frauensport feiert in Hohendodeleben sein 40-jähriges Jubiläum. Im Jahr 1969 hatte die Sportlehrerin Anneliese Reuter eine Gymnastikgruppe in Hohendodeleben gegründet. Einmal wöchentlich trafen sich sportinteressierte Frauen, um mit Gymnastik f t zu bleiben. Die Gruppe entwickelte sich zur Aerobicgruppe, die seit 1992 von Dr. Reinhild Lotz geleitet wird. Jeden Mittwoch um 19 Uhr treffen sich in der Turnhalle 20 bis 30 Sportlerinnen zur Step-Aerobic. In den Sommermonaten unternimmt die Gruppe gemeinsame Fahrradtouren, um neben dem sportlichen Effekt auch die heimatliche Umgebung kennen zu lernen. Darüber hinaus haben in diesem Jahr 19 Sportlerinnen der Aerobic-Gruppe im Wanzleber Bördestadion erfolgreich das Sportabzeichen des Sportbundes errungen.

Dafür erhielt der Verein " SG Grün-Weiß Hohendodeleben " vom Kreissportbund den ausgelobten Wanderpokal. " Die Auszeichnung haben wir erhalten, weil wir so stark beteiligt waren. Wir haben wirklich großen Zulauf ", berichtet Dr. Reinhild Lotz. " Wer also Lust hat bei uns mitzumachen, ist zu den Trainingszeiten herzlich willkommen ", fügt sie hinzu.

Auf Anregung von Ellinor Wahlstab formierte sich bereits im Jahre 1982 auch eine Sport-Seniorengruppe. Als Übungsleiterin dieser Gruppe erwarb Ursula Plümecke große Verdienste.

Seit 1997 leitet Rosemarie Kretschmer mit viel Engagement diese Seniorensportgruppe, die aktuell 30 Mitglieder zählt. Die Übungsstunde beginnt in der Turnhalle jeden Dienstag um 14 Uhr. Auch hier können Sportinteressierte jederzeit vorbeischauen. Auch die Geselligkeit kommt in beiden Frauensportgruppen nicht zu kurz. Grillfeste, Kegelabende und Ausfüge bereichern das Programm.

Die SG Grün-Weiß-Hohendodeleben ist ein junger Verein, der seit rund zehn Jahren besteht. Im Moment gehören 234 Mitglieder im Alter von 2 bis 78 Jahren dem Verein an.