Oschersleben ( mg ). Erstmals musste der Hofsommer wegen schlechten Wetters nach drinnen in die Bibliothek verlegt werden. Das aber trübte die Stimmung an diesem literarisch-musikalischen Freitagabend nicht. Zu Gast war Krimi-Autorin und Sängerin Sandra Lüpkes. " Haben Sie schon einmal nachts unter einem Leuchtturm gestanden ?", fragte sie das Publikum. Und da keiner unter den gut 40 Gästen war, der dies bejahen konnte, sollten alle bei dem Lied " Unter dem Leuchtturm " einen sinnlichen Eindruck davon erhalten. Mit ihrer klaren, aber zarten Stimme und begleitet von Lars Börge Eduard am Klavier hüllte sie den Lesesaal in maritime Stimmung. Schließlich hat Sandra Lüpkes lange auf der Insel Juist gelebt und ließ die Gäste daran teilhaben. Dies ebenfalls mit Leseproben aus ihrem aktuellen Krimi " Die Blütenfrau ", der dort geografisch angesiedelt ist. Ihre Kommissarin Wencke Tydmers arbeitet darin an ihrem sechsten Fall, der damit beginnt, dass ein Mädchen ermordet wird. Die Kommissarin befragte Zeugen und Sandra Lüpkes las von der Begegnung mit einem Landwirt, dessen nordisch-kernige Art sie lebendig werden ließ. Ob er denn für Fragen weiter zu erreichen sei oder nicht zufällig in den Urlaub fahre, fragte die Kommissarin. Die schnoddrige Antwort : " Mit 100 Kühen im Handgepäck, oder was ?!" Und das mochten die Gäste. Ingelore Prieskorn aus Altbrandsleben zum Beispiel hatte ihre Freude : " Ihre Vortragsweise gefällt mir ausgezeichnet. "