Ein neuer Verein hat sich am Wochenende in Oschersleben gegründet : Die " Bördeteufel ". Die Mitglieder wollen gemeinsam Spaß beim Sport haben, beschäftigen sich aber auch mit Erste-Hilfe-Ausbildung. Die Männer des Vereins gehören zur Reservistenkameradschaft Oschersleben.

Oschersleben. Schon lange treffen sich einige Männer der Reservistenkameradschaft Oschersleben jeden Donnerstag ab 20 Uhr zum Sport in der Puschkin-Sporthalle. Inzwischen sind viele weitere Interessenten, Frauen und Jugendliche eingeschlossen, zu Spaß und Spiel dazu gekommen. Die Sportgruppe erfuhr eine gewisse Eigendynamik. Sie haben gemeinsam an Freizeit-Volleyballturnieren

teilgenommen, zuletzt beim Freibad-Fest in Oschersleben. Sie spielen nach Lust und Laune auch gemeinsam Fußball. Oder sie fahren, wie jüngst, gemeinsam für einen schönen Tag in den Heidepark. In dieser lockeren Freizeitrunde nannten sie sich " Bördeteufel ". Jetzt haben sie unter diesem Namen einen Verein gegründet.

Der am Wochenende gewählte Vorsitzende Silvio Sattler erklärt : " Damit können hier auch diejenigen Mitglied werden, die nicht bei der Bundeswehr gedient haben, also die keine Reservisten sind. " Er ist Mitglied der Reservistenkameradschaft Oschersleben. Und er weiß, dass viele Angehörige bei der Organisation der Freizeitaktivitäten helfen, aber nicht Mitglied bei den Reservisten sein können. Die Nachfrage seitens Nicht-Reservisten, sich bei den Bördeteufeln zu beteiligen, sei immer größer geworden. Damit sie alle nun bei gemeinsamen Aktionen, Festen und Ausflügen versicherungsrechtlich abgesichert sind, wurden die " Bördeteufel " als offizieller Verein ins Leben gerufen. " Im neuen Verein bündeln wir unsere sportlichen Aktivitäten, wo nun auch jeder gleichberechtigt Mitglied sein kann ", erklärt Sattler. Bei den Bördeteufeln wird dann auch für alle die Erste-Hilfe-Ausbildung wichtig sein. Wie bisher wollen die Männer bei Veranstaltungen die Sanitätsabsicherung stellen, wie zuletzt ebenfalls beim Freibad-Fest. Das soll nun über die " Bördeteufel " laufen.

Die konkreten und ausführlichen Vereinsziele erarbeiten die Mitglieder aber jetzt erst in einer Satzung. Den Auftakt dazu hatten sie auf der Gründungsveranstaltung am Wochenende. Gewählt wurde dort auch schon ein Vorstand, der neben dem Vorsitzenden Silvio Sattler die Vereinsaufgaben wahrnimmt. Elke Steingraf ist stellvertretende Vorsitzende, Franziska Steingraf Kassenwart. Und zum Schriftführer wurde André Schweinert gewählt. Insgesamt 15 Mitglieder stehen hinter den Bördeteufeln. Sattler lädt aber ein : " Jeder, der Lust, Zeit und Interesse hat, kann mitmachen. "