Nach der ersten verregneten Hälfte der Badesaison hoffen die Schwimmbadbetreiber im Spaßbad Wanzleben nun auf mehr zahlende Gäste. Dabei sollen Angebote, wie die Beachparty mit einem Volleyballturnier am 17. Juli und das noch ausstehende Neptunfest helfen. Die Anmeldungen für das große Volleyballturnier bei der Beachparty werden ab sofort entgegengenommen.

Wanzleben. Die Besucherzahlen waren bisher nicht berauschend und daran muss sich nach Ansicht von Freibadbetreiber, Stadtwerke-Geschäftsführer Hans-Walter Franke, möglichst schnell etwas ändern. Er und Veranstalter Dirk Weinrich hoffen deshalb auch an den Besuchererfolg bei der Beachparty des vergangenen Jahres anknüpfen zu können. Das hier vom Kinderund Jugendzentrum " Tenne " geplante Neptunfest musste bereits wegen schlechten Wetters verschoben werden. Nun hofft Franke und Wanzlebens Schwimmmeister Michael Stridde auf eine längere Schönwetterperiode, um den Termin so schnell wie möglich nachholen zu können. Doch noch ist ein solches durschlagendes Hochdruckgebiet nicht in Sicht.

Laut der langfristigen Wettervorhersage des deutschen Wetterdienstes ist mit einer Beruhigung erst in der Woche ab dem 14. Juli zu rechnen. Bis dahin wird es auch weiterhin mit Schauern durchwachsen bleiben. So wird zunächst die Beachparty in diesem Jahr am Freitag, 17. Juli, auf den Plan rücken. " Im vergangenen Jahr war dies bereits ein Publikumsmagnet ", erklärt Veranstalter Dirk Weinrich. 300 Gäste feierten im Spaßbad bis in den Morgen.

Im Mittelpunkt steht das große Beachvolleyballturnier, für das sich bereits jetzt schon die Mannschaften anmelden können. Es müssen sechs Personen in einer Mannschaft sein. " Es können ansonsten auch Familien antreten ", erklärt Dirk Weinrich. Es wird jeweils ein Satz gespielt. Anpfiff ist wie im vergangenen Jahr am Freitag um 19 Uhr. Anmeldungen werden unter Telefon 0175 / 2734060 bis zum 15. Juli entgegengenommen. Der Eintritt kostet ab 17 Uhr zwei Euro, wobei das Freibad bis zum Schluss auch zum Schwimmen genutzt werden kann. Im letzten Jahr traten zehn Mannschaften gegeneinander an und das letzte Finalspiel gab es gegen 1. 30 Uhr. Sieger wurde das Wanzleber Team " Magic Beach Boys " um Heiko Hoppe, der gemeinsam mit seinen Mitstreitern eine Freikarte für die gesamte noch übrige Freibadsaison 2008 gewann. Welche Preise dieses mal winken, so erklärt Dirk Weinrich, werde in Kürze bekannt gegeben.

Zur Beachparty legt DJ Franky " Diskomusik quer beet " auf. Am Spielfeldrand lässt es sich also auch bei kühlen Geränken gut aushalten. " Das Gelände des Spaßbades eignet sich für solche Partys ideal ", sagte er bei der Premiere im vergangenen Jahr