Im Stadtrat Wanzleben wurde die SPD führende Fraktion mit sechs Sitzen, die CDU verlor zwei Sitze. In den Gemeinderäten der Verwaltungsgemeinschaft " Börde " Wanzleben punkteten vor allem die Freien Wählergemeinschaften. So stellen sie zum Beispiel in Seehausen, Eggenstedt, Bottmersdorf / Klein Germersleben und Remkersleber Gemeinderat die größten Fraktionen.

Wanzleben. Erst am späten Abend gegen 23 Uhr zählten die letzten Wahllokale die Stimmen aus. Die Wahlbeteiligung lag gestern in der Sarrestadt mit 33, 86 Prozent um fast sieben Prozent niedriger als zur Kommunalwahl 2004 mit 40, 65 Prozent. Im Wanzleber Stadtrat ( 20 Gesamtsitze ) wurde die SPD stärkste Kraft, gefolgt von der LINKEN und der CDU.

In Wanzleben verlor die CDU gleich zwei Sitze und die SPD erhielt einen Platz dazu. Somit stellt im neuen Wanzleber Stadtrat die SPD die stärkste Fraktion. Gleichauf sind die Linken und die CDU mit jeweils fünf Sitzen. Die FWG hat einen Sitz verloren und ist somit nur noch mit zwei Räten im Wanzleber Stadtrat vertreten. Als Einzelbewerber hat mit 143 Stimmen ( 3, 26 Prozent ) der parteilose Klaus Hahn Einzug im Stadtrat gehalten. Auch die FDP ist mit einem Rat neu im Stadtrat vertreten. Anja Pommerenke wurde mit 215 Stimmen ( 4, 90 Prozent ) gewählt.

Geteilte Meinungen gab es gestern zur Resonanz bei der Kommunalwahl : So sprach Wahlvorsteher Olaf Küpper im Wanzleber Rathaus von einer sehr dürftigen Wahlbeteiligung. Vor allem junge Leute und Erstwähler ab 16 Jahre für die Kommunalwahl hatten kaum von ihrem Recht der Wahl Gebrauch gemacht.

Am Vormittag zeichnete sich dieses Bild noch nicht ab : Gegen 10 Uhr gab es sogar eine kleine Schlange vor dem Seehäuser Wahllokal, als rund 50 Seehäuser kurz vorm Startschuss der großen wählen. 45 beteiligten sich per Jubiläums-Heimatwanderung Briefwahl.

Im Klein Germersleber Wahlbüro rechnete man erst am Nachmittag mit einer größeren Beteiligung, sagte Wahllokalmitarbeiterin Gabriele Westphal. Von 278 Wahlberechtigten hatten 13 Uhr 80 Bürger den Gang zur Urne absolviert. des SV Seehausen wählen gehen wollten. " Aber auch sonst war der Zuspruch am Vormittag erstaunlicherweise sehr gut ", sagte Wahlvorsteherin Christiane Buchheister. Von den 1676 Wahlberechtigten Seehäusern gingen hier bis 13. 30 Uhr 300 Bewohner Für die Gemeinde Bottmersdorf / Klein Germersleben lag die Wahlbeteiligung am Ende bei 52, 74 Prozent ( Wahlberechtigte 639, Wähler 337, gültige Stimmen 990 ). Die endgültigen Wahlergebnisse aller Gemeinden und ihrer Kandidaten der Vgem " Börde " lesen Sie ausführlich in der morgigen Ausgabe.