Oschersleben. " Und heute ein besonderes Angebot : Wer in die fünfte Etage eines Mehrgeschossers der Wohnungsgenossenschaft ‚ Neues Leben ‘ einzieht, bekommt einen Flachbildschirm geschenkt ", heizte der Oschersleber DJ Hans-Martin Schneegans am Sonnabend die Stimmung beim Mieterfest vor der Geschäftsstelle der Genossenschaft in der Friedrichstraße an. Um den vielen Besuchern, unter ihnen viele Stammgäste, sogleich den Auftritt der Tanzmäuse des Katholischen Karneval Clubs Oschersleben anzukündigen. Mit ihren flotten Darbietungen tanzten sich die Mädchen in die Herzen der Besucher.

" Der Zuspruch zu unserem Mieterfest wird immer größer ", freute sich " Neues Leben " - Vorstand Jens Schneider, der zusammen mit seiner Kollegin Birgit Tiebe die Besucher auf dem Hof vor der Geschäftsstelle herzlich begrüßte. Um die Mittagszeit zog der Duft von Pasta und Toscana-Schnitzel durch die Luft. Der Oschersleber Meisterkoch Giovanni Cará und sein Team zauberten in der mobilen Küche ein perfektes italienisches Mittagessen, das sich Mieter und Mitglieder schmecken ließen.

Während sich die Erwachsenen an den Bierzeltgarnituren niedergelassen hatten, um sich das Essen oder Kaffee und Kuchen schmecken zu lassen, ließen sich Kinder und Jugendliche bei Friseurinnen des Oscherslebers Ralf Müller neueste Trends mit Strähnchen und Locken in die Haare stylen. " Das ist mal etwas anderes als Kinderschminken ", freute sich " Neues Leben " -Vorstand Birgit Tiebe, den Nerv des jungen weiblichen Publikums getroffen zu haben. Die Jungen spielen lieber am Kicker eine Runde Tischfußball. Alle zusammen trafen sich am Basteltisch, um ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen.

Im Rahmen des Mieterfestes führt die Wohnungsgenossenschaft " Neues Leben " zudem einen Kuchenbasar durch. Insgesamt konnten 230 Euro an Einnahmen und Spenden für die Oschersleber Tafel eingesammelt werden. Die Spende übergaben Birgit Tiebe und Jens Schneider im Namen von " Neues Leben " mittlerweile an Doreen Waliczek, Chef n der DRK-Suppenküche.

Beteiligt an der Kuchenaktion waren alle Verwaltungsmitarbeiter der Wohnungsgenossenschaft. Erstmals haben auch Mieter Kuchen für den Basar gebacken. " Die Wohnungsgenossenschaft dankt allen fleißigen Bäckern und natürlich auch den Käufern und Spendern. Die Spendengeldern sollen einen Teil der Kosten für die zwingend notwendige Verstärkung des Stromanschlusses der Tafel decken ", sagten Birgit Tiebe und Jens Schneider nach der Spendenübergabe zur Volksstimme.