Die Kinder der Kita " Ria Runkel " freuen sich riesig. Nach dem Benefizkonzert " Freunde singen für Andreas " erhält die Einrichtung nun einen neuen Sandkasten im Form eines Schiffs im Wert von 1100 Euro, einen Scheck über 200 Euro und Spiele. Während des Konzerts Ende vergangener Woche in der St. - Johannis-Kirche kamen außerdem von den rund 100 Gästen 450 Euro zusammen. Die Spende teilen sich die Klein Wanzleber Grundschule und der Frauenchor.

Klein Wanzleben. Die Kinder der Kita " Ria Runkel " haben allen Grund zur Freude. Denn sie erhalten demnächst von Dr. Matthias Rabbethge, ein Nachkomme des Begründers der Klein Wanzleber Zuckerfabrik, einen neuen Sandkasten in Form eines Schiffes im Wert von 1100 Euro. Die Kreissparkasse Börde, vertreten an diesem Abend durch die Geschäftsstellenleiterin Klein Wanzleben Bärbel Mischkowiak legte nach und überreichte beim Benefizkonzert am vergangenen Donnerstag einen Scheck in Höhe von 200 Euro und zudem viele Spiele sowie eine DVD.

Überreicht wurden die Spenden anlässlich des Benefizkonzertes " Freunde singen für Andreas ". Es wurde bereits das zweite Mal von Knut Freese, Sohn des verstorbenen Arztes Andreas Freese, organisiert. " Die Idee zu diesem Konzert gaben die Freunde meines Vaters Professor Herwart Schenk und Professor Wolfram Neumann. Sie hatten immer zu Vaters Geburtstag gemeinsam musiziert. Mit dieser Tradition wollen sie an ihn Gedenken. Im vergangenen Jahr kamen so beim ersten Konzert 600 Euro Spenden für die Kita " Ria Runkel " zusammen. "

Freese zeigte sich in einem Schreiben an die Volksstimme begeistert von der Spendenbereitschaft der Klein Wanzleber. Denn an dem musikalischen Abend spendeten außerdem die rund 100 Gäste in der St .-Johannis-Kirche 450 Euro. Dieses Geld geht zur einen Hälfte an die Grundschule Klein Wanzleben und zum anderen an den Klein Wanzleber Frauenchor. " Beide können sich nun jeweils über 225 Euro freuen, womit man kleinere Projekte schnell mal umsetzen kann ", sagte Knut Freese.

Der musikalische Abend wurde mit Begeisterung aufgenommen, erklärte er. So war von klassischer Orgelmusik, gespielt von Traute Dwillis und Dr. Dörte Wolff, über ein Solostück auf der Violine gespielt von Dr. Eberhard Fischer, bis hin zu Kinderliedern, teils auch auf Englisch von den Kita-Kindern vorgetragen, alles vertreten.

Der Frauenchor Klein Wanzleben sang über das Glück der Liebe und des Lebens. Karin Mußmann und Waltraut Osterlad spielten ein Flötenduett. Den Abschluss dieses Benefiz-Abends bildete der Auftritt von Prof. Herwart Schenk, der zusammen mit seiner Tochter Maria spielte. Er auf der Oboe, sie auf dem Klavier. Schenks Töchter Maria und Charlotte spielten zudem auch noch klassische Stücke solo auf dem Klavier.

Knut Freese : " Alle Besucher wurden wieder mitgenommen in die Welt der Musik. Prof. Schenk lockerte zudem durch lustige Geschichten über meinen Vater und andere Anekdoten diesen Abend auf. "

Der beliebte Klein Wanzleber Allgemeinmediziner und aktive Gemeinderat Andreas Freese war im Jahr 2007 bei einem Urlaubsaufenthalt plötzlich aus dem Leben gerissen worden. Zum Gedenken an ihn, gab es das Konzert bereits das zweite Mal. Und sein Sohn Knut Freese sagte : " Alle Beteiligten waren sich einig, dass wir uns auch nächstes Jahr wieder um den 12. Juni treffen wollen, um an meinen Vater Andreas Freese zu erinnern. "