Hohendodeleben. Als letzte Trainingseinheit nach der Saison nutzten 12 Sportler des SV Hohendodeleben am Dienstagabend die Gelegenheit und ließen ihre Muskeln auf ganz besondere Art und Weise spielen. Sie schippten für einen guten Zweck Sand. Zuerst rund 7 Tonnen aus dem Sandkasten der Kita " Sonnenschein " heraus und dann die neue Fuhre aus dem Lkw wieder in den Spielkasten hinein. Dreieinhalb Stunden dauerte die Arbeiten an. Wie die Leiterin der Kita Brigitte Kups am nächsten Tag mitteilte, waren die Kinder über den Anblick des neu gefüllten Spielkastens erstaunt und begeistert zugleich. Die Leiterin der Kita, ihre Mitarbeiterinnen und die " Sonnenschein " -Kinder sagen Danke. Die Sandspende stellte die CDU-Ortsgruppe Hohendodeleben zur Verfügung. Die Fuhre brachte der Unternehmer Klaus Kehse vorbei.