Wanzleben ( skr ). Es war gestern Abend ein historischer Augenblick, als neun Bürgermeister den " Gebietsänderungsvertrag zur Neubildung der Einheitsgemeinde Stadt Wanzleben – Börde " unterzeichneten. Denn damit haben sich fast alle Gemeinden der bisherigen Verwaltungsgemeinschaft Wanzleben " Börde " dazu entschlossen, das Gebilde aufzulösen und ab 1. 1. 2010 eine ganz neue Einheitsgemeinde zu bilden. Lediglich die Gemeinde Klein Wanzleben schert aus und bleibt vorerst, bis für diesen Fall der Landtag ein passendes Gesetz erarbeitet hat, eigenständig. Allerdings wird das Zuckerdorf auch weiterhin von Wanzleben aus verwaltet. Aus diesem Grund war gestern bei der Vertragsunterzeichnung auch Klein Wanzlebens Bürgermeister Horst Flügel mit anwesend. Die Entscheidung zur Vertragsunterzeichnung hatten die jeweiligen Gemeinderäte gefällt. Die Bürgermeister trugen sich nach der Vertragsunterzeichnung auch in das " Goldene Buch " der Sarrestadt ein. Weitere Einzelheiten zum Vertrag und was sonst noch bei der Unterzeichnung gestern Abend eine wichtige Rolle gespielt hat, lesen Sie in der Mittwochsausgabe.