Wenn die Schüler des Wanzleber Börde-Gymnasiums im Spätsommer aus den Ferien kommen und wieder mit dem Unterricht beginnen, können sie sich auch über eine neue Sportanlage freuen. Der Landkreis investiert an dieser Stelle rund 150 000 Euro an baulichen Leistungen in ein neues Kleinspielfeld plus Kugelstoßanlage, eine Sprintanlage und in einen Platz mit Spielgeräten für Schüler der fünften und sechsten Klassen.

Wanzleben. Der Sportunterricht dürfte für die Schüler des Börde-Gymnasiums nach den Ferien eine Überraschung bereithalten. Zumindest haben sich dann die Bedingungen auf den Außenanlagen wesentlich verbessert. Joachim Hoeft, Leiter des Dezernates III im Landkreis Börde : " Als die Fusion der beiden Altkreise vollzogen wurde, haben wir im Zuge dessen auch diese Sportanlage besichtigt. Vorne sah der Gymnasium-Bau hui aber hinten pfui aus. Das muss man heute im Nachhinein ganz ehrlich sagen. Die Holperwiese nannte sich doch tatsächlich Sportanlage. "

Baustart war bereits kurz vor den Ferien

Doch der Spott gehört nun der Vergangenheit an. Die Schüler erhalten eine ganz neue Anlage. Der Landkreis investiert allein an baulichen Leistungen rund 150 000 Euro. Bereits eine Woche vor dem Ferienstart haben die Bauarbeiten auf dem Gelände hinter der Schule begonnen.

Ein Planungsbüro aus Magdeburg und eine Sportstättenfirma aus Mecklenburg-Vorpommern haben hier nun das Zepter in der Hand. Bis zum Ende der Ferien soll alles fertig sein. Errichtet wird zum Beispiel ein Kleinspielfeld und eine Kugelstoßanlage mit entsprechenden Schutzgittern. Ein Sahnestück soll auch die neue Sprintanlage werden. Sie bekommt wie die Laufbahn im benachbarten Bördestadion einen speziellen Kunstoffbelag. Außerdem werden die Vorbereitungen, so Dezernatsleiter Joachim Hoeft, für das neue Spielgerät getroffen.

Dafür wird das Fundament angelegt. Der Aufbau des Gerätes werde vom Kulturamt gesteuert und sei für die Schüler der 5. und 6. Klassen gedacht. Zurzeit laufen die Bauarbeiten nach Plan und es sieht danach aus, dass pünktlich zum Schulbeginn alles fertig ist. Darüber freut sich auch Schulleiter Kurt-Albrecht Buchhorn : " Es ist wirklich sehr schön, dass es nun endlich mit der Baumaßnahme für unsere neue Sportanlage geklappt hat. "

105 Neuankömmlinge im August begrüßt

Vor allem die Neuankömmlinge dürfen sich dann über das neue Spielgerät nahe des Schulhofes freuen. 105 Schüler der 5. Klasse werden hier Anfang August am Börde-Gymnasium begrüßt.

Das Gymnasium wurde übrigens 1993 fertiggestellt. Seither haben hier bereits 1080 Schüler erfolgreich ihr Abitur abgelegt. In diesem Jahr waren es 83 Zwölfklässler.