Wanzleben ( car ). An der Sekundarschule in Wanzleben wird seit einigen Jahren erfolgreich eine neue Schulform praktiziert – das Produktive Lernen. Das Produktive Lernen ist eine Lehrform, die inhaltlich vom klassischen Unterricht abweicht. Im Vordergrund stehen praktische Erfahrungen in den Betrieben.

Diese Art der schulischen Ausbildung richtet sich an Schüler im Hauptschulbildungsgang, deren Abschluss gefährdet ist. Voraussetzung ist die Bereitschaft an praktischer Arbeit im Berufsalltag. So verbringen die Schüler zwei Tage in der Schule und drei Tage in den Betrieben.

Wer Interesse hat und mehr zu dem Projekt erfahren möchte, ist am kommenden Montag, 18. Mai, zwischen 15 und 17 Uhr zu einem Informationsnachmittag eingeladen. Treffpunkt ist die Sekundarschule Wanzleben.