Wanzleben. 38 Frauen und Männer bewerben sich am 7. Juni bei der Kommunalwahl um die 20 Sitze im Stadtrat Wanzleben. Sie kommen von CDU, Linke, SPD, FDP, Bündnis 90 / Die Grünen, Freien Wählergemeinschaft Wanzleben und Ortsteile oder sind Einzelbewerber.

Die Volksstimme stellt in zwei Lokalausgaben alle Kandidaten vor. Gestern waren an dieser Stelle die Kandidaten von CDU, Die Linke, SPD, FDP und Bündnis 90 / Die Grünen sowie der Einzelbewerber Klaus Hahn zu sehen. Heute stellen wir die sechs Kandidatinnen und Kandidaten der Freien Wählergemeinschaft Wanzleben und Ortsteile vor.

Bei der Kommunalwahl 2004 ging die CDU als stärkste Kraft im Stadtrat Wanzleben hervor. Die Christdemokraten kamen auf 33, 1 Prozent der Stimmen, was sieben Sitze im Stadtrat bedeutete. Platz zwei belegte die Linke mit 26, 7 Prozent, fünf Sitze. Gefolgt von der SPD 26, 5 Prozent, fünf Sitze. Dahinter die Freie Wählergemeinschaft Wanzleben und Ortsteile mit 13, 7 Prozent, drei Sitze.

Die meisten Stimmen vereinte bei der Wahl 2004 der Spitzenkandidat der CDU, Claus-Christian Kühne, auf sich : 596. Gefolgt von Petra Hort ( Linke ), die auf 486 Stimmen kam. Petra Hort ist seit 2006 Bürgermeisterin von Wanzleben und gehört nicht mehr der Linke-Stadtratsfraktion an. Für sie rückte Simone Weihs nach.