Oschersleben. Mit der " MitternachtsBibliothek " fanden am Freitagabend in der Oschersleber Stadtbibliothek die Veranstaltungen rund um den " Welttag des Buches " ihren Abschluss. In der Vorwoche hatten etliche Veranstaltungen wie Bücherflohmarkt, Lesewettbewerb und ein Skat- und Rommé-Nachmittag des Oschersleber Bundes der Ruhestandsbeamten, Rentner und Hinterbliebenen in der Bibliothek stattgefunden. Sie alle verfolgten das Ziel, Lust auf Lesen zu machen.

Lust auf Lesen und vorallen Dingen auf Zuhören machte bei der " MitternachtsBibliothek " am Freitagabend der Schauspieler Alexander Finkel, der auch den Ruf als " Magier der Worte " genießt. Oscherslebens Stadtbibliotheksleiterin Simone Gille versprach den Gästen einen unterhaltsamen Abend mit orientalischem Flair.

Und Simone Gille hatte nicht zu viel versprechen. Alexander Finkel erzählte den Zuhörern aus dem Roman " Der Alchimist " von Paulo Coelhos. " Ich möchte Ihnen Mut machen, Ihre eigenen Träume zu verwirklichen ", richtete Finkel barfüßig und in orientalisches Gewand gehüllt Worte der Begrüßung an das Publikum. Finkel, der seit 20 Jahren auf der Bühne steht, nahm die Gäste mit auf eine Reise nach Ägypten. Ließ sie teilhaben an den Herausforderungen des Haupthelden Santiago, der von Spanien aufbrach, um bei den Pyramiden einen Schatz zu finden. Das Publikum ließ sich von der Geschichte fesseln, reagierte nachdenklich bis amüsiert, und ließ sich in der Lesepause orientalische Speisen schmecken.