Wanzleben ( skr ) Jeden Dienstag, ab etwa 13. 30 Uhr, heißt es für zehn Frauen in der DRK-Begegnungsstätte " Caféteria " in Wanzleben " Sport frei !". Hier trifft sich die Seniorensportgruppe des DRK- Kreisverbandes Wanzleben. Mitglied der Gruppe, Rosenmarie Wagenfuhr : " Da unsere Knochen nicht mehr die jüngsten sind und ein Teil der Seniorinnen nicht lange stehen kann, fndet der überwiegende Teil der Übungen im Sitzen statt. Dabei bewegen wir uns im Takt der Musik und arbeiten mit Bällen und Bändern. Dadurch werden unsere Gelenke wieder in Schwung gebracht. "

Birgit Schuchardt ist die Leiterin des Kurses. Sie motiviert das kleine Sportteam. Nicht nur körperlich, auch geistig. " Durch Denksportaufgaben sollen beispielsweise unsere grauen Gehirnzellen angeregt werden. Wir haben bei diesen Spielen viel Spaß und immer etwas zu lachen ", erklärt Teilnehmerin Rosemarie Wagenfuhr. So würden beim Spiel " Stadt-Land-Fluss-Pfanze-Beruf " manchmal die ulkigsten Wortkreationen zum Vorschein kommen, beispielsweise eine Pfanze mit " J " -wie " Jurke " oder mit " F " - wie " Pfaume ". Die Senioren nehmen sich gerne auch mal selbst humorvoll auf die Schippe.

Anschließend gebe es nach der Sportstunde Kaffee und ein leckeres Stück Kuchen.

" Das haben wir uns dann auch verdient. So sitzen wir noch in gemütlicher Runde zusammen und unterhalten uns über all die kleinen und großen Dinge des Alltags ", erzählt die Wanzleberin. Die Seniorensportgruppe hat übrigens ein stolzes Durchschnittsalter von 75 Jahren. Rosemarie Wagenfuhr : " Wir haben dennoch viel Spaß am Sport und freuen uns jede Woche auf das Treffen. Im Namen der Gruppe möchte ich mich auch bei unserer lieben Birgit Schuchardt für die schönen Übungsstunden bedanken ", erklärt sie.