1. ALSO-Cup

  • Ablauf : 18 Uhr Einlass, 18. 30 Uhr Mannschaftsfotos, 19 Uhr Eröffnung durch Schirmherr Dieter Klenke, Bürgermeister der Stadt Oschersleben, 19. 10 Uhr Ehrenanstoß, 22. 30 Uhr Halbfinale, 22. 50 Uhr kleines Finale, 23. 10 Uhr Endspiel, 23. 30 Uhr Siegerehrung.

  • Anmeldungen der Mannschaften bis 20. April an die Sportjugend Börde, Raßbachplatz 2 b am Börde-Stadion, in 39164 Wanzleben. Die ersten acht sind dabei.

  • Für das leibliche Wohl mit Speisen und Getränken zu erschwinglichen Preisen ist gesorgt.

  • Versicherungsschutz über Kreissportbund / Sportjugend gewährleistet.

  • Die Polizei, die Sportjugend des Bördekreises und der Kreisfachverband Fußball veranstalten mit Unterstützung der Stadt Oschersleben und der Volksstimme den " 1. ALSOCup Oschersleben ". Dieses Mitternachtsfußballturnier für Freizeitmannschaften f ndet am 23. April statt.

    Oschersleben. Roland Wulff, Chef des Polizeirevierkommissariates Oschersleben, und Ralf Sacher, Geschäftsführer der Sportjugend des Bördekreises, sind sich einig. Der " 1. ALSOCup Oschersleben " wird ein voller Erfolg. Freizeitfußballmannschaften sind am Donnerstag, 23. April, ab 19 Uhr in die Damaschkesporthalle eingeladen, um bis nach Mitternacht dem runden Leder nachzujagen und Tore zu schießen.

    ALSO steht für " Alternatives freizeitpädagogisches Antigewalt-Sofortprogramm ". In Magdeburg und im alten Ohrekreis sind die Fußballturniere bereits fester Bestandteil der Präventionsarbeit. " Jede Straftat, die in dieser Nacht nicht passiert, ist ein Erfolg ", denkt Wulff ganz pragmatisch und beschreibt damit den Sinn von ALSO : Gewalt und Kriminalität vorbeugen. Einige der jungen Leute, die beim Cup friedlich miteinander kicken, seien für die Ordnungshüter keine unbeschriebenen Blätter. Sich gegenseitig kennenzulernen und die Ansichten des anderen zu tolerieren, sei ein weiteres Ziel von ALSO.

    Wer beim " 1. ALSO-Cup Oschersleben " mitmachen möchte, muss seine Mannschaft bis zum 20. April anmelden. Da es das erste Turnier ist und die Organisatoren kurzfristig reagieren mussten, wird die Anzahl der teilnehmenden Teams auf acht begrenzt. Das Eingangsdatum der Teilnahmemeldungen zählt. Die Nennungen sind an die Sportjugend Börde, Raßbachplatz 2 b am Börde-Stadion in 39164 Wanzleben zu richten. Die Sportjugend ist über Telefon / Fax unterderNummer ( 03 92 09 ) 31 74 oder E-Mail ( sportjugend-boerde @ t-online. de ) zu erreichen.

    Da der Cup ausschließlich für Freizeitkicker, Straßenmannschaften oder sonstige Teams bestimmt ist, sind die Zulassungsregeln für aktive Spieler besonders streng. Lediglich der Einsatz eines aktiven Vereinsspielers pro Mannschaft ist möglich. Die Spieler der Mannschaften, egal ob weiblich oder männlich, müssen zwischen 16 und 21 Jahre alt sein.

    Ehrungen sind für die Platzierten des Cups, Torschützenkönig, Bester Torwart, Bester Spieler und im Fair-Play-Wettbewerb geplant. Der Sieger des Oschersleber Cups qualifiziert sich für den Landes-ALSO-Cup am 8. Mai in Burg.

    Polizei, Sportjugend und Fußballkreisfachverband hatten sich kurzfristig entschlossen, den Oschersleber Cup zu veranstalten, um die beste Mannschaft zum Landes-Cup delegieren zu können. " Wir sind der Abteilung Handball von Lokomotive Oschersleben sehr dankbar, da uns Rolf Tarrach die Trainingszeiten in der Damaschkesporthalle für den Cup zur Verfügung stellte ", freut sich Sacher über das Entgegenkommen des Handballverantwortlichen. Der ALSOCup für Freizeitfußballer soll fester Bestandteil des Sportveranstaltungskalenders werden und im alten Bördekreis abwechselnd in Oschersleben und Wanzleben einmal im Jahr über das Hallenparket gehen.