Gröningen, die Stadt in der wir leben und lernen, wurde 934 erstmals urkundlich erwähnt, war zeitweise Residenzstadt des Bischofs von Halberstadt und gelangte 1816 an den Regierungsbezirk Magdeburg der preußischen Provinz Sachsen.

Das Wappen von Gröningen wurde 1535 entworfen und erst am 20. März 1995 genehmigt. Es ist unterteilt in Silber und Rot, darin drei Barsche mit wechselnden Farben.

Ehemalige Bauwerke waren das Residenz Schloss Gröningen. Es wurde baufällig zu Beginn des 19. Jahrhunderts abgerissen. Die berühmte Renaissanceorgel aus der Zeit von Herzog Heinrich Julius wurde in Teilen in Halberstadt übernommen.

Gleiches gilt für das Gröninger Fass. Dies ist ein sehr großes Holzfass, wo Wein drin gelagert wurde. Man kann es heute noch in Halberstadt im Jagdschloss besichtigen.

Das Altarbild der Schlosskapelle Gröningen wurde 1847 nach Hasserode verkauft.

Bekannte Leute, die in Gröningen gelebt haben, waren :

  • Christian von Braunschweig-Wolfenbüttel ( 1599-1629 ). Er war Feldherr im Dreißigjährigen Krieg.

  • Christian Friedrich Bernhard Augustin ( 1771-1856 ) war evangelischer Theologe und betätigte sich als Schriftsteller und Historiker.

  • Simon Bingelhelm ( um 1600 ) war ein Massenmörder und wurde in Gröningen zur Strafe für seine Untaten gevierteilt.

  • Friedrich Eduard Hoffmann, Erfinder des Ringofens, wurde in Gröningen geboren, lebte von 1818 bis 1900.

  • Ingolf Gorges ( 1940 in Kloster Gröningen geboren ) ist Schauspieler.

    Heute gehört Gröningen zur Westlichen Börde und hat rund 4 000 Einwohner. Es hat eine Fläche von 69, 7 Quadratkilometern. Je Quadratkilometer leben 67 Einwohner.

    Zu Gröningen gehören fünf Ortsteile. Die sind Dalldorf, Großalsleben, Heynburg, Kloster Gröningen und Krottorf.

    Unsere derzeitige Bürgermeisterin heißt Renate Hillebrand und ist in der CDU.

    Weil die Bürger sich beschwert haben über die vielen Autos, die durch Gröningen auf der B 81 gefahren sind und immer mehr wurden, wurde die Umgehungsstraße gebaut. Dadurch wurde es in Gröningen immer ruhiger und deswegen mussten leider auch Gaststätten schließen.

    Dominik Christel und Florian Becker Klasse 8 Sekundarschule Gröningen