Wanzleben ( skr ). In Vorbereitung auf die Kommunalwahl sind inzwischen alle Kandidatenmeldungen mit den Unterschriftenlisten für die Gemeinde- und Stadträte im Hauptamt der Verwaltungsgemeinschaft eingereicht worden. Erst zur Sitzung des Wahlausschusses am Dienstag ab 17 Uhr wird im Sitzungssaal des Rathauses in Wanzleben über die Zulassung der Wahlvorschläge zur Wahl beraten. Die Sitzung ist öffentlich.

Bis zum Ende der Einreichungsfrist am Ostermontag gingen 49 Wahlvorschläge mit insgesamt 190 Bewerbern für die 11 Gemeinde-, Stadt- und Ortsräte ein.

Dabei schwankte die Anzahl der Wahlvorschläge zwischen 2 und 9, die der Bewerber zwischen 8 und 37 pro Gemeinde bzw. Ortschaft.

Die Anzahl der zu wählenden Gemeinde- bzw. Ortschaftsräte liegt zwischen 8 und 20, teilte Hauptamtsleiterin Dr. Martina Neshau weiter mit. Namen werden erst nach der Zulassung durch den Wahlausschuss genannt und natürlich auch per Aushang öffentlich bekannt gegeben.

Wahlvorstände wurden bisher noch nicht berufen, damit wird erst nach dem 22. April begonnen. Bis dahin können noch Bewerbungen eingehen.