Groß Germersleben. Im Jahr 2012 wird Groß Germersleben 1075 Jahre alt. Bis dahin ist also noch etwas Zeit und genau diese Zeit möchte der neu gegründete Groß Germersleber Heimatverein nutzen, um das " Laufen " zu lernen. Die Vorbereitung der 1075-Jahr-Feier soll die erste große Aufgabe des Vereins sein. " Wir haben unseren Verein im Februar dieses Jahres gegründet, nachdem wir uns im November des vergangenen Jahres erstmals mit dem Thema Heimatverein beschäftigt haben. Die nächsten Monate werden wir noch brauchen, um alle Formalitäten, die mit einer Vereinsgründung zusammenhängen, zu klären. Dazu gehört die Anerkennung der Gemeinnützigkeit wie die Eintragung ins Vereinsregister ", erzählt die Vorsitzende des neu gegründeten Heimatvereins, Roswitha Dukat. " Dann könnten wir im nächsten Jahr mit den Vorbereitungen für die 1075-Jahr-Feier 2012 beginnen. " Ein richtig großes Fest mit großem Umzug soll es werden und da werden wir auch die Zeit auch brauchen ", so die Vereinsvorsitzende. Möglicherweise gibt es aber bereits im Herbst dieses Jahres eine erste Veranstaltung, die der Heimatverein organisiert. Zukunftsmusik ist auch ein Lauf rund um den Kapellenberg. " Warum sollen wir dieses schöne, wie geschichtsträchtige Areal nicht für Veranstaltungen nutzen ?", so Roswitha Dukat.

Elf Groß Germersleber haben den Verein gegründet, darunter sind auch Vertreter der ortsansässigen Vereine. Das hat seinen guten Grund : Der Heimatverein hat sich auf die Fahnen geschrieben, die Zusammenarbeit der Vereine zu unterstützen, bei der Nachwuchsgewinnung zu helfen und den Gemeinschaftssinn und die Heimatverbundenheit weiterzuentwickeln. Zum Vorstand gehören neben der Vorsitzenden Roswitha Dukat auch Horst Brauer, Bärbel Claus, Donald Dölle und Heiko Winter. Doch jeder Groß Germersleber, der Interesse hat, kann gern mitarbeiten und sich einbringen. Wenn sich der Verein in den nächsten Tagen trifft, soll es auch um die Unterstützung der Feuerwehr zu ihrem Jubiläum gehen. Die Wehr wird 85 Jahre alt.

Ein Anfang ist gemacht, nun sollten sich noch mehr engagierte Bürger fnden, die Verein helfen, das Laufen zu lernen.