Oschersleben. Dass das jüngste Schülerkonzert der Kreismusikschule Oschersleben eine Matinee war, war ein wenig auch der Krankheit einiger Schüler geschuldet. " Solche Konzerte in den Morgenstunden ist etwas kürzer ", erklärte Hartmut Sievert, Leiter der Kreismusikschule Oschersleben.

Die Schüler ab dem sechsten Unterrichtsjahr boten Musik für Klavier, Querflöte, Gitarre, Saxophon, Akkordeon, Trompete, Violine und Blockflöte. Dabei waren auch Schüler, die bereits bei Jugend musiziert oder an anderen Wettbewerben erfolgreich teilzunehmen. " Wir wollen den Schülern die Möglichkeit geben, öffentlich zu spielen und andere an der Freude, Musik zu machen, teilhaben zu lassen. Das ist ein doppelt schönes Erlebnis ", so der Musikschulleiter, der auch den Vergleich der Schüler untereinander schätzt. Die Schülerkonzerte selbst seien etwas ganz besonderes, da die Schüler im Mittelpunkt stünden. Ziel sei die Motivation der Schüler durch die Präsentation vor Publikum.