Wanzleben. Rund 1000 Mieter der beiden großen Wohnungsgesellschaften, Wobau und Wohnungsbaugenossenschaft Wanzleben, erhalten eine neue Kabelversorgung für das Fernsehprogramm. Die Versorgungsverträge sind in dieser Woche mit der Firma TV. Media. Net abgeschlossen worden.

" Der Vertrag sieht eine Modernisierung und Aufrüstung der kompletten TV-und Hörfunkversorgung vor ", teilte gestern Stefan Lazarz vom Vorstand der Wanzleber Wohnungsgenossenschaft mit. Aktuell werde die Versorgung über drei Satellitenempfangsstationen realisiert. Zukünftig werde dies nur noch über eine Anlage geschehen.

In Vorbereitung der neuen Versorgung sollen rund 1, 6 Kilometer Glasfaserkabel in Wanzleben verlegt werden. Wann damit begonnen werden soll, wurde nicht mitgeteilt.

Stefan Lazarz : " Nach Abschluss der Baumaßnahmen verfügen alle Häuser der Wohnungsgesellschaft und Genossenschaft über ein modernes sternförmiges Innenhausnetz ( NE 4 ). "

Das Programmangebot für die einzelnen Mieter werde mit dem Angebot deutlich erhöht. Ab Mitte des Jahres 2009

könnten, wenn alle Anschlussarbeiten nach Plan laufen, alle

Genossenschaftsmitglieder beziehungsweise Mieter der Wobau die dann 32 analogen TV-Programme ( zurzeit sind es nur 28 ) und rund 170 digitale TV-Programme sowie den regionalen Hörfunk empfangen. Selbstverständlich werde dabei auch Fernsehen in HDTV-Qualität angeboten.

Den neuen Leistungsvertrag für die Kabelversorgung unterzeichneten die beiden Wanzleber Wohnungsunternehmen mit einer jungen Firma aus Münster, die laut ihrer eigenen Internetseite seit Januar vergangenen Jahres auf dem Markt ist.

Das Unternehmen betreibe inzwischen bundesweit Kabelnetze.