" Biker starten sicher " ist die Verkehrssicherheitsaktion überschrieben, die Vertreter des Oschersleber Polizeirevierkommissariats und der Kreisverkehrswacht für den 4. April auf dem Markt organisieren. Sie konnten viele Partner mit ins Boot holen. Die Schirmherrschaft wird Oscherslebens Bürgermeister Dieter Klenke übernehmen.

Oschersleben. Als jahrelanger begeisterter Motorradfahrer weiß es Bürgermeister Dieter Klenke genau : " Nach dem Winter fehlt es an Fahrpraxis, das ist ein halber Neuanfang. " Hinzu käme noch der Respekt vor der Geschwindigkeit, der erstmal wiedererlangt werden müsste. Die Maschine zu beherrschen, verlange Training. Vor diesem Hintergrund waren er und seine Mitarbeiter in der Stadtverwaltung von Anfang an begeistert. Der Bürgermeister hat die Schirmherrschaft für den Biker-Präventionstag am 4. April übernommen.

Unterdessen sind die Ideen zu den Inhalten dieser Veranstaltung, die die Beamten von Polizeirevierkommissariat Oschersleben und Vertreter der Kreisverkehrswacht gemeinsam initiiert haben, gereift. Viele Partner wie die Oschersleber Feuerwehr, das DRK, die DEKRA, das Leipziger ADACFahrsicherheitszentrum, die Motorsport Arena, das Technische Hilfswerk, die Gesellschaft der Versicherer sowie die Schubert Motors GmbH und das Motorradhaus Schade konnten mit ins Boot geholt werden.

Und so wird an dem Sonnabend von 10 bis 13 Uhr auf dem Markt ein interessantes Programm geboten. Ziel ist es, durch diese präventiven Maßnahmen die Zahl der Verkehrsunfälle unter der Beteiligung von Motorradfahrern weiter zurückzudrängen. Neben zahlreichen Infoständen der einzelnen Partner werden auch der Überschlagsimulator, der Gurtschlitten, ein Fahrsimulator speziell für Motorradfahrer vor Ort sein. So kann manche Situation auch praktisch umgesetzt werden. Mit Kettcars können ebenfalls einige Runden im Parcours gedreht werden. Auch werden Erste-Hilfe-Maßnahmen speziell nach Motorradunfällen in den Blickpunkt gerückt. Das DRK wird mit einem Rettungswagen vor Ort sein, ebenso wie die Technik von THW und Feuerwehr betrachtet werden kann.

Am Ende der Veranstaltung besteht für alle Motorradfahrer die Möglichkeit an einer Ausfahrt mit Ziel Motorsport Arena. Dort kann auf einem Sicherheitsparcours gefahren werden und auch ein paar Runden auf der Rennstrecke hinter einem Safety-Car können gedreht werden.