Seehausen ( skr ). Die ersten Bäume mussten in diesen Tagen an der Kreuzung Dreilebener Straße / Ecke Wanzlebener Straße in Seehausen dem Straßenbau zum neuen Kreisverkehr weichen. Die ersten Lindenbäume wurden gefällt.

" Diese Baumfällarbeiten gehören bereits zu den Vorarbeiten des Landesbaubetriebes für den an dieser Stelle geplanten Kreisverkehr ", erklärt Seehausens Bürgermeister Eckhard Jockisch auf Volksstimme-Nachfrage. " Der Bau des Kreisels ist für 2010 geplant ", so Jockisch. Bereits in diesem Jahr werde laut Bauamtsleiter Olaf Küpper mit den Tiefbauarbeiten und dem Abriss der Villa begonnen. Die Maßnahme, die noch nicht ausgeschrieben ist, ist somit in zwei Abschnitte unterteilt. Für die gefällten Linden seien Ersatzpf anzungen vorgesehen. " Wenn die Bundesstraße 246 a grundhaft ausgebaut wird, soll auch hier der eine oder andere Baum gefällt werden ", sagte der Ortschef.

Die Linden mussten laut Küpper in diesen Tagen gefällt werden, damit sich im Frühjahr keine Vögel mehr einnisten können. " Denn wenn wir noch länger abgewartet hätten und sich dann in den Ästen Vögel eingenistet hätten, wäre eine Fällung der Bäume, die für den Bau des Kreisels weichen müssen, verboten gewesen. Ansonsten würde sich die Naturschutzbehörde einschalten und die ganze Umsetzung der Baumaßnahme würde ins Stocken geraten ", erklärt der Bauamtsleiter den Anlass für die aktuellen Fällarbeiten in Seehausen.