Wanzleben (skr). Die Sportjugend bereitet gegenwärtig mehrere Veranstaltungen vor. So laufen die Vorbereitungen für den gemeinsamen Aktionstag "Kinder stark machen" mit der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, dem Projekt "Integration durch Sport" des Landessportbundes Sachsen-Anhalt und dem Jugendamt sowie zahlreichen Trägern der offenen Jugendarbeit und weiteren Partnern der Region auf Hochtouren.

Der Tag "Kinder stark machen" findet am 11. Juni in der Zeit von 8 bis 13 Uhr erstmals im Wanzleber Bördestadion statt. Am Freitag, 27. August, gibt es den Aktionstag noch einmal auf dem Sportplatz des VfB Oschersleben. Mitmach- und Bühnenprogramme sowie Vereinspräsentationen sind an diesem Tag geplant. Die Kinder und Jugendlichen werden gleichzeitig über Sucht- und Drogenprobleme informiert und auf sportive und spielerische Weise "stark gemacht" –sprich ihr Selbstwertgefühl, ihre Konflikt- und Kommunikationsfähigkeit gefördert. Die Grundschulen können sich außerdem noch für den Schulwettbewerb, der an diesem Tag wieder ausgetragen werden soll, anmelden. Susanne Sacher von der Sportjugend: "Leider haben sich erst drei Grundschulen, Domersleben, Wanzleben und Seehausen, bei uns angemeldet. Pro Schule müssen insgesamt 16 Kinder, pro Klasse zwei Mädchen und zwei Jungen, bei einem Staffelwettbewerb für ihre Schule antreten."

Wer noch nicht dazu gekommen ist sich anzumelden, sollte dies so schnell wie möglich tun. Mit an dem Aktionstag beteiligen werden sich übrigens auch das Gesundheitsamt, die AOK, die Verbraucherzentrale und die Polizei. Anmeldungen werden unter Telefon (039209) 3174 oder per E-Mail sportjugend-boerdekreis@t-online.de entgegengenommen. Formulare gibt es im Internet.

Auch für das am 3. Juli geplante Beachvolleyballturnier am Wolmirsleber Schachtsee werden noch Mannschaften gesucht. Start ist um 14 Uhr. Von den sechs Spielern pro Team müssen zwei weiblich sein. "Es können maximal 24 Teams auf den drei Sandplätzen antreten", erklärt Susanne Sacher.

Noch freie Plätze gibt es auch für das diesjährige Sommerferiencamp am Wolmirsleber Schachtsee. Der erste Durchgang vom 26. Juni bis zum 3. Juli (6 bis 10 Jahre) ist bereits ausgebucht. Das gilt auch für den zweiten Durchgang vom 3. bis 10. Juli.

Für den dritten Durchgang vom 10. bis 17. Juli stehen allerdings noch in den Altersklassen von 6 bis 13 Jahren Plätze zur Verfügung. Die Kinder erwartet eine Woche Badespaß am Schachtsee mit sieben Übernachtungen in Gruppenzelten.

Die An- und Abreise muss eigenständig erfolgen. Auch hier nimmt die Sportjugend die Anmeldungen über die bekannte Telefonnummer oder per E-Mail entgegen. Für alle drei Zeltcamp-Durchgänge werden auch noch Betreuer ab 18 Jahren, die eine Jugendgruppenleiterausbildung haben, gesucht. Auch Helfer ab 16 Jahren können sich bei der Sportjugend melden.

Bilder