Das Schützen- und Bodefest in Oschersleben steht 2010 voll im Zeichen des 20-jährigen Jubiläums der Wiedergründung des Bürgerschützenvereins zu Oschersleben von 1663. Deshalb haben die Bürgerschützen ein anspruchsvolles Festprogramm organisiert, zu dem sie alle Oschersleber herzlich einladen.

Oschersleben. Wenn die Oschersleber Schützenkönige am Sonnabend, 12. Juni, um 20 Uhr nach dem Erklingen einer Festfanfare und nach der Begrüßung der Gäste durch Ralf Gottschlich, Präsident des Bürgerschützenvereins zu Oschersleben von 1663, auf dem Schützenplatz in das Festzelt einmarschieren, dann hat das Schützen- und Bodefest im 20. Jahr der Wiedergründung des Bürgerschützenvereins seinen Höhepunkt erreicht. "Wir sind ein traditionsreicher Verein der Stadt Oschersleben und wollen das mit allen Bürgern und Vereinen feiern", sagt Wolfgang Herbert, Zeremonienmeister der Bürgerschützen, der zusammen mit seiner Frau Karola das Jubiläumsfest verantwortlich vorbereitet hat.

Den Schützenkönigen gehört beim Schützen- und Bodeball der erste Tanz. Danach gehört der Tanzboden allen Gästen, die sich zur Musik der Berliner Band "Freebird" im Arm ihres Partners drehen möchten. Um 21 Uhr steht ein Auftritt des Jugendballetts des Katholischen Karneval Clubs Oschersleben auf dem Programm, um 21.45 Uhr ist eine damenhafte Feuer-Tanz-Akrobatik zu sehen. Um 22.30 Uhr steigt ein großes Höhenfeuerwerk in den Himmel über Oschersleben.

Bereits am Donnerstag, 10. Juni, wollen die Bürgerschützen ab 14 Uhr die Stadt Oschersleben mit Birken schmücken. Um 17 Uhr schmückt die Damenabteilung das Festzelt. Darin beginnt tags darauf am Freitag, 11. Juni, um 14 Uhr der Rentnernachmittag mit Freibier des Oschersleber Bürgermeisters Dieter Klenke, auch Mitglied des Bürgerschützenvereins.

Die Oschersleber Schützenkönige werden am Sonnabend, 12. Juni, von 9 bis 13 Uhr auf dem Schießstand am Pfefferbach ausgeschossen. Das sind die Vereinskönige und der Oschersleber Volkskönig, es können sich also alle Einwohner am Ausschießen beteiligen. Erstmals lassen die Bürgerschützen gesonderte Ehrenscheiben für Stadträte sowie für Handwerk, Handel und Gewerbe ausschießen. Die Königsscheiben hat der Emmeringer Künstler und Bürgerschütze Kay Elzner gestaltet.

Die Oschersleber Wohnungsgenossenschaft "Neues Leben" feiert von 10 bis 15 Uhr am Festsonnabend ihr Mieterfest auf dem Schützenplatz, im Festzelt findet um 14 Uhr der Kuchenbasar der Schützendamen statt.

Um 18.10 Uhr beginnt am 12. Juni die Krönung der Oschersleber Schützenkönige auf dem Marktplatz. Zuvor sind Grußworte von Bürgermeister Dieter Klenke und Schützenvereinspräsident Ralf Gottschlich an die Bürger und Gastvereine aus Anlass des 20. Jahrestags der Wiedergründung des Bürgerschützenvereins zu hören. Nach der Krönung beginnt der Festumzug zum Festzelt auf dem Schützenplatz, angeführt vom Spielsmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Harsleben.

Der Festsonntag, 13. Juni, startet um 9 Uhr mit dem Treffen des Bürgerschützenvereins mit den Gastvereinen und interessierten Bürgern auf dem Marktplatz. Von dort aus setzt sich um 9.30 Uhr der große Jubiläumsfestzug zum Schützenplatz in Bewegung, musikalisch umrahmt vom Spielmannszug Oschersleben 1956. Die Musiker geben dann auf dem Festplatz ein Platzkonzert. Das Freibier der Oschersleber Schützenkönige fließt dann von 10 bis 13 Uhr beim musikalischen Frühschoppen, bei dem den Gästen Schlachteplatte mit Kaßler und Sauerkraut serviert wird.

"Wegen des Jubiläums 20 Jahre Wiedergründung des Bürgerschützenvereins hatten wir das Vorbereitungskomitee erweitert", erläutert Wolfgang Herbert. Er und seine Frau Karola Herbert bedanken sich bei Bürgermeister Dieter Klenke, seiner Stellvertreterin Christine Klare, Kulturamtsmitarbeitern Angelika Hilliger, den "Neues Leben"-Verantwortlichen Birgit Tiebe und Joachim Kunkel, Bewos-Chef Hans Walker, Rüdiger Breier vom Oscherslebener Sportclub sowie Ralf Gottschlich und Norbert Schwabe vom Bürgerschützenverein für die Mitarbeit bei der Vorbereitung des Oschersleber Stadtfestes.