• 28. Juli 2015



Sie sind hier:




Kirchengemeinde Hadmersleben veranstaltete für Mädchen und Jungen abwechslungsreiche Ferienfreizeit


Wie Hieroglyphen aufs Frühstücksbrettchen kommen

31.07.2012 04:19 Uhr |


Von Yvonne Heyer


dfsdffd

sdasdasdasd

dfsdffd
sdasdasdasd | Foto: Yvonne Heyer
dfsdffd
sdasdasdasd | Foto: Yvonne Heyer

Hadmersleben l Die Ferienfreizeit der Kirchengemeinde Hadmersleben ist schon wieder Geschichte. Doch die Jungen und Mädchen aus Hadmersleben und Umgebung werden sie noch in guter Erinnerung haben. Vor allem aber werden die Ferienkinder wohl so manches Lied noch vor sich hersummen oder singen, denn während der Ferienfreizeit ging es dieses Mal sehr musikalisch zu.

Anzeige

Im Mittelpunkt der Hadmersleber Ferienfreizeit stand die Geschichte von Josef und seinen Brüdern. In Gedanken und mit vielen Liedern begaben sich die Jungen und Mädchen auf die Reise nach Ägypten. Ganz praktisch sah das beispielsweise so aus, dass sich ein jedes Kind ein Frühstücksbrett anfertigte. Darin wurden Hieroglyphen eingebrannt. Doch auch die Götter oder die Pyramiden der Ägypter sollten in der Hadmersleber Ferienfreizeit der Kirchengemeinde eine Rolle spielen.

Gemeinsam mit der früheren Kantorin Annemarie Bärecke studierten die Jungen und Mädchen Lieder eines Musicals ein, welches sich ebenfalls mit der Geschichte Josefs beschäftigte. Dieses Musical war während des diesjährigen Kirchengemeindefestes aufgeführt worden. Laura Czeh, Philipp Spielmann und Nathalie Drössler unterstützen Annemarie Bärecke beim Musizieren mit den Jungen und Mädchen. Aber es wurde nicht nur gesungen und musiziert. Gleich einer Karawane zogen die Kinder tanzend durch die Hadmersleber Kirche.

Küchendienst schoben unterdessen Marie Klette, Antje und Nathalie Drössler.

Küchendienst schoben unterdessen Marie Klette, Antje und Nathalie Drössler. | Foto: Yvonne Heyer Küchendienst schoben unterdessen Marie Klette, Antje und Nathalie Drössler. | Foto: Yvonne Heyer

In der Küche des Pfarrhauses indes sorgten Antje Drössler und Marie Klette täglich für ein leckeres Mittagessen. "Wir achten da sehr auf eine gesunde Ernährung", berichtet Pfarrer Theo Spielmann. "Jeden Tag wurde selbst gekocht und die Kräuter beispielswiese für Ofenkartoffeln mit Quark im Garten geerntet."

Bevor die Kinder-Karawane durch die Kirche ziehen kann, geben Christine Spielmann und Annemarie Bärecke letzte Anweisungen.

Bevor die Kinder-Karawane durch die Kirche ziehen kann, geben Christine Spielmann und Annemarie Bärecke letzte Anweisungen. | Foto: Yvonne Heyer Bevor die Kinder-Karawane durch die Kirche ziehen kann, geben Christine Spielmann und Annemarie Bärecke letzte Anweisungen. | Foto: Yvonne Heyer




Kommentare 0 Kommentare


Dokumenten Information
Copyright © Volksstimme 2015
Dokument erstellt am 2012-07-31 04:19:36
Letzte Änderung am 2012-07-31 04:19:36

Newsletter kostenlos abonnieren und keine Nachricht mehr verpassen!


Der Volksstimme.de-Newsletter: Das Wichtigste vom Tage kostenlos per E-Mail. Bitte tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein und klicken anschließend auf "Absenden" (Mit dem Eintragen und Abschicken Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie unsere Datenschutzbestimmungen akzeptiert.):
Hier E-Mail-Adresse eintragen


Sicherheitscode



Newsletter abonnieren


Volksstimme.de weiterempfehlen



Sie vermissen einen Artikel?


Volksstimme digital - die Volksstimme komplett als E-Paper

Testen Sie jetzt das neue Volksstimme digital für Apple iOS, Google Android und PC inklusive PDF-Download.

Jetzt testen und informieren


Anzeige

Wanzleben




Anzeige


Anzeige


Lokales




Stellenangebote in der Region Wanzleben

Stellenanzeigen in der Region Wanzleben Sie suchen eine neue Stelle oder einen neuen Job in Wanzleben und Umgebung? In unserem Stellenmarkt finden Sie aktuelle Stellenangebote.
Stellenanzeigen in der Region Wanzleben finden

Immobilien und Wohnungen
in der Region Wanzleben

Immobilienanzeigen in der Region Wanzleben Ob Wohnungen, Häuser, Grundstücke, Gewerbe - aktuelle Angebote für Wanzleben und Umgebung finden Sie im Immobilienmarkt.
Immobilien in der Region Wanzleben finden

Fahrzeugangebote in der Region Wanzleben

KFZ-Anzeigen in der Region Wanzleben Auto, Motorrad, Transporter - suchen Sie ein neues Fahrzeug? In unserem KFZ-Markt für Wanzleben und Umgebung finden Sie die aktuellen Angebote.
KFZ-Anzeigen in der Region Wanzleben finden

Trauerfälle in der Region Wanzleben

Traueranzeigen in der Region Wanzleben Traueranzeigen, Danksagungen, Nachrufe und Gedenkanzeigen zu Trauerfällen in Wanzleben und Umgebung finden Sie in unserem Trauermarkt.
Traueranzeigen in der Region Wanzleben

Volksstimme Branchenbuch: Unternehmen aus Wanzleben





Lokalsport


Jacobs bringt den ESV in Führung
Vor dem Testspiel stellte sich die aktuelle Eilsleber Mannschaft zum Teamfoto auf. Foto: Stefanie Brandt

In einem weiteren Test gastierte der Aufsteiger zur Bördeoberliga, der Eilslebener SV... weiterlesen


28.07.2015 00:00 Uhr


Seehausen setzt Achtungszeichen
Domenik Siegmund (rechts) schoss seine Seehäuser gegen Ottersleben in Führung. Foto: Stefanie Brandt

Seehausen l Das Spiel begann mit einer kurzen Pressingphase der Magdeburger... weiterlesen


27.07.2015 13:24 Uhr


Janine Lüdde schießt Empor zum Titel
Empor Klein Wanzleben feierte Meisterschaft und Pokalsieg. Archivfoto: Ivonne Duckstein

Die SG Empor Klein Wanzleben hat sich in der Fußball-Kreisklasse der Frauen in der Serie 2014/2015... weiterlesen


25.07.2015 08:41 Uhr


Hohendodeleben ist einsame Spitze
Nach dem Sieg gegen Domersleben konnten die Hohendodeleber die Meisterschaft feiern. Archivfoto: Stefanie Brandt

Der SV Hohendodeleben hat in der 2014/15 die Rückkehr in die Kreisoberliga geschafft... weiterlesen


24.07.2015 07:56 Uhr


Jubiläum wird sportlich gefeiert
Die Tischtennisspieler aus Magdeburg und Hadmersleben stellten sich nach dem Duell zum gemeinsamen Foto auf. Foto: privat

Im Rahmen des 90-jährigen Jubiläums hatte der TSV Hadmersleben den TTC Börde Magdeburg zu einem... weiterlesen


23.07.2015 08:28 Uhr


Kinoprogramm


Das aktuelle Kinoprogramm für Ihre Region.
weiter

Neueste Leserkommentare


Allein aus Deutschland vernichten mehr als 10 000 ( !!! ) Mitarbeiter , Beamte, Kommissare,Abgeordnete , Politiker unsere Steuergelder in / mit / durch die EU . Recht das immer noch nicht aus? Muß dieses sich verselbstständigte , kostenfressende Monster denn noch " fetter " gefüttert werden ? Und auch damit diese hart erarbeiteten Gelder in kriegsführende Länder wie Ukraine oder Pleitemitgliedsländer versenkt werden ? Aber der deutsche wird auch von einem Herrn Schäuble als Depp gesehn . Und das Schlimme ist : Er hat sowas von Recht !

von ilch49 am 27.07.2015, 12:33 Uhr

Definitiv nicht verkaufen! Damit gäbe die Stadt ein Stück ihrer Geschichte ab, die sich sehr wohl noch vermarkten ließe. Allein der Gedanke, das eine Fabrikhalle in Leipzig ein adäquater Ersatz für ein 25m²-Teehaus in Zerbst sein könnte, läßt doch Raum genug für eigene Gedanken. Um es klar zu sagen: ich bin unbedingt für einen Ort der Kunst, idealerweise auch im Bereich des Schloßgartens der Stadt. Auch halte ich den Wiederaufbau der zerstörten Orangerie als durchaus finanzierbar. Als Kind dieser Stadt kenne ich beide Objekte noch aus früheren Tagen, die teilzerstörte Orangerie, der Eisverkauf und Cafe-Betrieb im Teehaus und es war immer ein Traum, beide nochmal im altem Glanz sehen zu können. Für jeden, der in all den Jahren nach dem Krieg irgendwo eine Arbeitsstunde oder Geld in den Erhalt der historischen Gebäude der Stadt gesteckt hat, muß solch Forderung doch eine Ohrfeige sein. Nie hat auch nur ein Handwerker gefordert, die Stadtmauer wäre sein, weil er das Mauerwerk in freiwilliger Arbeit reparierte. Wenn mir etwas an dieser Stadt liegt, dann nehm ich ihr nicht das letzte Stück Geschichte.

von jacobi22 am 27.07.2015, 10:31 Uhr

Weitere Leserkommentare

Meine Klasse von ...


Hier Klassenfotos ansehen und hochladen!
Hier klicken!

Rund um die Volksstimme


Facebook



Sudoku spielen


Sudoku spielen auf Volksstimme.de. Hier klicken.

Nutzerlogin

Login für Volksstimme.digital-Abonnenten: Bitte nutzen Sie diesen Link oder klicken Sie auf E-Paper Login in der oberen Navigation

Loggen Sie sich auf Volksstimme.de ein, um

- kostenlos den Volksstimme.de-Newsletter zu abonnieren
- Artikel auf Volksstimme.de zu kommentieren
- Ihre eigene Startseite (Nachrichtenbereich) zu gestalten

Sind Sie noch kein Nutzer auf Volksstimme.de? Dann registrieren Sie sich doch einfach und kostenlos!

Für die Anmeldung müssen Cookies in Ihrem Browser aktiviert sein.

Benutzername: Passwort:

Jetzt anmelden Passwort vergessen