Die Sonderfahrten mit der Dampflok 95 027 auf der Steilstrecke der Rübelandbahn sind im vergangenen Jahr gut angekommen. Im Schnitt nutzten 90 Fahrgäste das Angebot, im romantischen Dampfzug zwischen Blankenburg und Rübeland zu pendeln.

Blankenburg l "Die Sonderfahrten auf der Rübelandbahn haben sich positiv entwickelt". Dieses Fazit zieht Stephan Nickell, der Koordinator des historischen Eisenbahnbetriebs auf der Strecke zwischen Blankenburg und Rübeland. Rund 90Fahrgäste hat die Arbeitsgemeinschaft Rübelandbahn im Schnitt pro Fahrt begrüßen können. Und damit weit mehr, als vom Land für diesen touristischen Zugbetrieb gefordert. Die Mindestfahrgastzahl liege bei 50Passagieren.

Insgesamt organisierten die Eisenbahnfreunde 24solcher Sonderfahrten. Gezogen wurden die Waggons jeweils von der historischen Dampflok 95 027 - der "Bergkönigin". Als besonders gelungen bewertet Nickell die Osteraktionen gemeinsam mit der Traditionsgemeinschaft Dampflok 50 3708 aus Halberstadt, die Pfingstausfahrt mit der beliebten Volksmusikgruppe "De Randfichten" und die Eisenbahnjubiläen im Oktober.

"Wir werden versuchen, mit unseren bescheidenen Mitteln auch in diesem Jahr ähnliche Veranstaltungen anzubieten", kündigt Stephan Nickell an. Er wünscht sich allerdings noch mehr Partner aus dem touristischen Bereich und der Wirtschaft, die das Potenzial dieser Sonderzugfahrten erkennen und ihn unterstützen. Er dankt allen Partnern, die ihm im vergangenen Jahr unter die Arme gegriffen haben - besonders den Sponsoren, aber auch der Blankenburger Theatergruppe, die regelmäßig unentgeltlich die Sonderfahrten musikalisch und schauspielerisch bereichert habe.

Für 2014 sind bereits 23Sonderfahrten auf der Rübelandbahn genehmigt worden (siehe Infokasten). Zum Glück, so Nickell, sind die Harzer Kreisverwaltung und die Fels-Werke für die Stadt Oberharz am Brocken in die Bresche gesprungen, um deren Mitgliedsbeitrag zu übernehmen und die Fahrten finanziell abzusichern. Noch nicht gesichert sind die Einsätze der "Bergkönigin" sowie der Halberstädter Traditionslok zum Sachsen-Anhalt-Tag in Wernigerode. Dafür gibt es die Idee, mit den historischen Dampfrössern einen Pendelverkehr zwischen Wernigerode, Halberstadt und eventuell sogar Quedlinburg einzurichten.

Mehr Infos bietet die Internetseite des Vereins unter www.arbeitsgemeinschaft-ruebelandbahn.de.