Aus dem Parkplatz "Altstadt" wird "Zentrum". Die vor allem für Ortsfremde verwirrende Ausschilderung des Parkplatzes an der Theaterstraße soll geändert werden.

Blankenburg l Eine weitere Anregung aus dem Verkehrskonzept für die Blankenburger Altstadt, die Karsten Schubert und Andreas Meyer bereits Mitte vergangenen Jahres veröffentlicht haben, soll nun umgesetzt werden. Die beiden Blankenburger hatten die Stadtverwaltung darauf hingewiesen, dass die Bezeichnung "Altstadt" für den Parkplatz an der Theaterstraße vor allem Fremde verwirrt, die am Ortseingang in Richtung "Zentrum" geleitet werden. Nun soll der zentrale Besucherparkplatz auch "Zentrum" heißen. "Der Auftrag für die Schilder ist bereits ausgelöst worden", erklärte Andreas Meyer, der sich mit der teilweisen Umsetzung des Verkehrskonzeptes nicht unzufrieden zeigt.

Immerhin hat er es mit seinem Mitstreiter geschafft, kurzfristig einige Verkehrsänderungen durchzusetzen. So wurden die Einbahnstraßenregelungen am unteren Schnappelberg und vor dem Rathaus aufgehoben sowie die Vincentstraße "umgedreht". In einer anschließenden Bürgerbefragung sprachen sich von den 92 Blankenburgern sogar 72 dafür aus, die Fahrtrichtung der Tränkestraße umzukehren, wie von Karsten Schubert und Andreas Meyer vorgeschlagen.

Allerdings sehen Fachleute der Kreis- und Stadtverwaltung darin einen potenziellen Unfallschwerpunkt an der Kreuzung Tränke-/Mauerstraße vorprogrammiert. Zudem sei der sogenannte Schleppkurvenradius an dieser Stelle nicht ausreichend. Problematisch gestalte sich außerdem der zu erwartende Fahrzeugverkehr auf dem Domänenhof. Deshalb halte die Verwaltung an der jetzigen Verkehrsführung stadteinwärts fest. Auch wenn Autofahrer dort ein Problem bekommen können: Biegen sie von der Marktstraße rechts in die Tränkestraße ein, landen sie außerhalb der Poller-Öffnungszeiten in einer Sackgasse und müssen im Kreuzungsbereich Vincent-/Lange Straße wieder wenden.

Dagegen ist in Sachen Parkregelung auf dem Marktplatz das letzte Wort noch nicht gesprochen. Laut Andreas Meyer gibt es den Vorschlag, die Parknischen links und rechts des Brunnens neu anzuordnen. Laut Bürgerbefragung hatten sich 31 Blankenburger für mehr Parkplätze vor dem Rathaus ausgesprochen, 53 waren dagegen.

Bilder