Hessen (dl) l Bei einem Verkehrsunfall sind am Donnerstagmorgen auf der Bundesstraße 79 bei Hessen drei Personen schwer verletzt worden. Nach Angaben eines Polizeisprechers war offenbar unangepasstes Tempo bei überfrorener Straße Ursache des folgenschweren Zusammenstoßes.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand befuhr der 44-jährige Fahrer eines Opel Corsa die B 79 von Hessen in Richtung Hessen-Damm. "Der 19-jährige Fahrer eines Opel Astra war in entgegengesetzter Richtung unterwegs und geriet kurz vor dem Ortseingang von Hessen in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn, wo beide Fahrzeuge zusammenstießen", so Polizeisprecher Peter Pogunke. Aufgrund der Wucht des Aufpralls seien beide Fahrzeuge auseinandergeschleudert worden. Drei Personen erlitten schwere Verletzungen, darunter die beiden Fahrzeugführer und eine 16 Jahre alte Insassin im Opel Corsa als Beifahrerin. "Unfallursächlich dürfte nicht angepasste Geschwindigkeit bei teilweise überfrorener Nässe gewesen sein", so der Polizeirat.