Einladung

Die Kindertagesstätte des GVS "Am Bergeshang" feiert am Donnerstag, 30. Januar, ihr 40 jähriges Bestehen.

Die Erzieherinnen werden um 10 Uhr ein kleines Theaterstück aufführen. Zur Überraschung ist für die Kinder eine Festtagstorte bestellt.

Von 15 bis 17 Uhr laden die Mitarbeiter alle Ehemaligen und Interessierten ein. Sie bieten ihnen einen Einblick in die pädagogische Arbeit und können die Raumkonzepte kennenlernen. Fotos aus der Vergangenheit werden ebenfalls gezeigt.

Das Team der Kindertagesstätte in der Börnecker Straße 9 freut sich auf viele Besucher.

Blankenburg (jmü) l Welten entdecken, sehen, hören, riechen, tasten, schmecken - In der Kindertagesstätte in der Börnecker Straße in Blankenburg wird den Mädchen und Jungen alles angeboten, was die Sinne schult. "Bei uns haben die Kinder alle Möglichkeiten, sich aktiv mit der täglichen Lebenswelt auseinanderzusetzen und ihre Umwelt zu entdecken", sagt Evelyn Wahlert. Die Chefin der Kindertagesstätte "Am Bergeshang" ist stolz auf ihre Einrichtung, die sich in den vergangenen 40 Jahren sehr verändert hat.

Zwar gibt es noch den riesigen Garten mit einem großen Spielberg und Sandkästen. Im Haus selbst wurden aber inzwischen eine "Caféteria", ein Bewegungsraum, ein Musikzimmer, eine Natur- und Experimentierecke sowie eine Technikwerkstatt eingerichtet. In den Fluren stehen Werkbank, Schultafeln und eine Theaterecke, wo die Kleinen sich selbst ausprobieren können.

"Die pädagogische Ausrichtung unserer Kindertagesstätte orientiert sich im besonderen Maße am Bildungsprogramm für Sachsen-Anhalt. ,Bildung elementar - Bildung von Anfang an\' heißt für uns spezielle Angebote und Grunderfahrungen in allen Umweltbereichen von der Rassel bis zur Schultüte", erläutert Evelyn Wahlert.

"Bei uns haben Kinder alle Möglichkeiten, ihre Umwelt zu entdecken."

Dabei sei die Muttersprache genauso wichtig wie künstlerisches Gestalten, Begegnungen mit der Natur und mathematische Bildung. Die Kinder bekommen dort aber auch die Möglichkeit, spielend Englisch zu lernen. Durch ausgebildete "English Teacher" wird eine Frühlernmethode ab dem dritte Lebensjahr angeboten.

Beim aktiven und altersgerechten Umgang mit elektronischen Medien können sich die Kinder auch an Computern, Drucker, Scanner, Foto- und Filmkamera ausprobieren.

Besondere Beachtung findet die frühmusikalische Erziehung. "Unser Kinderchor hat viele öffentliche Auftritte. Für das beispielhafte musikalische Wirken in der gesamten Kindertagesstätte dürfen wir die Auszeichnung ,Felix\' tragen", erklärt Evelyn Wahlert. Wert lege sie außerdem auf eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Familien. "Wir wollen die Kinder gemeinsam in diesem Lebensabschnitt begleiten", sagt die Kita-Chefin.

Wer neugierig geworden ist, sich die moderne Tagesstätte des Blankenburger Gemeinnützigen Vereins für Sozialeinrichtungen (GVS) anzuschauen, ist am Donnerstag, 30. Januar, herzlich eingeladen (siehe Infokasten).

Die Kindereinrichtung an der Börnecker Straße war einst als sogenannter Initiativbau von Blankenburger Firmen finanziert, errichtet und am 30. Januar 1974 eröffnet worden. Das Haus ist ebenerdig und besticht durch seine ruhige Lage am Stadtrand und unmittelbarer Nähe zu Wald und Wiesen. 1996 wurde sie nach umfassender Sanierung wiedereröffnet. Seitdem heißt es dort für 120 Kinder: Ein Platz zum Spielen, Lernen und Glücklichsein.